BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Kein Bau der A46 durch Menden

Der Wald vor der Haustüre mit seinen besonders beliebten Freizeitmöglichkeiten ist es, der Menden lebenswert macht.

Mit der geplanten A46/B7n wird es diese Qualität unserer Stadt nicht mehr geben.

Die geplante A46/B7n zerschneidet und beeinträchtigt wertvolle Erholungsgebiete, Landschaft und Natur in Menden:

  • sie durchschneidet die Waldemei
  • sie durchschneidet das Oesetal
  • sie führt direkt an den Oeseteichen vorbei
  • sie durchschneidet den Haunsberg
  • sie führt direkt an der Naturschule Arche Noah vorbei
  • sie führt unter dem Waldfriedhof Limberg her
  • sie führt in 200 m Abstand am Hexenteich vorbei
  • sie durchschneidet den dortigen Stadtforst
  • sie durchschneidet die idyllische Kulturlandschaft von Werringsen und Barge, die bisher vom Autoverkehr verschont blieb.

Werden die Pläne tatsächlich umgesetzt, wird diese immense Landschafts- und Naturzerstörung unumkehrbar sein.

Möchten Sie sich ein Bild machen von der Linienführung? Wir haben für Sie die geplante Trasse in die Satellitenkarte gezeichnet und mit Fotos hinterlegt. Durch Anklicken der Fotos vergrößern sie sich.

Wunderschöne Bilder für immer ausgelöscht? Dazu darf es nicht kommen.

Wahlprogramm

Gut gebrüllt, Löwe! Aber jetzt auch handeln!

14. Februar 2013

Erfreulich ist die Entwicklung zur Treffdiskussion. Vertreter von CDU, SPD und FDP erkennen die Folgen ihres Sparbeschlusses endlich. Für diesen Sparbeschluss hatte sich insbesondere die FDP öffentlich gefeiert. Doch schöne Worte reichen nicht: Im Rat müssen diese Parteien zeigen, dass sie es ernst meinen. Bis dahin aber gilt: Sie haben den Karren …

Erdgasfahrzeuge für den städtischen Fuhrpark

1. Februar 2013

Für die GAL-Fraktion hat unser Ratsmitglied Atze Salmen beantragt:
Der Rat der Stadt Menden (Sauerland) beschließt, bei der Beschaffung von Kraftfahrzeugen Fahrzeuge mit Erdgasantrieb zu bevorzugen.

Schockierende Reaktionen auf Inititative für Straßenumbenennungen

30. Januar 2013

Heute erinnert der Deutsche Bundestag an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar vor 68 Jahren und gedenkt der Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Ausgerechnet an einem solchen Tag Reaktionen zu lesen, wir sollen unsere Straßen weiterhin mit Namen von Hitlertreuen „zieren"", ist schwer erträglich

25.000 demonstrierten in Berlin - wir waren dabei

29. Januar 2013

25 000 Menschen trugen vergangenen Samstag eine eindringliche Botschaft nach Berlin: „Wir haben Agrarfabriken satt. Gutes Essen, Gute Landwirtschaft. Jetzt!"" Mendener Grüne waren dabei. „Tief beeindruckend war das Bild der Menschenmassen"" berichten Anita Kiehne und Jörg Pyzalla: „Bauern, Imker, Naturschützer, Verbraucherverbände und Grüne

„Dem Bauer seine Badehose"" oder ""Wie ich mir die Realität zurecht biege""

15. Januar 2013

Für eine Abwahl von Bürgermeister Fleige kamen nicht genügend Unterschriften zusammen. GAL-Sprecher Peter Köhler: „Das ist ein gutes Zeichen für die kommunale Demokratie! Generell sind Bürgerbegehren natürlich zu begrüßen. Hier jedoch hat ein einzelner Unternehmer versucht, mit viel Geld Politik zu machen und in seinem Sinne zu beeinflussen. Die …

Demokratisches Instrument wird entwertet

9. Januar 2013

Fakt ist, dass Menschen finanziell von ihrem Abeitgeber abhängig sind. Menschen, die eine Familie zu ernähren haben, sind nicht unabhängig vom Arbeitgeber. Das Unterschriftenergebnis eines auf diese Weise zustandegekommenen Bürgerbegehrens ist wertlos. Es hat keine Aussage.

Eingangsklasse in Hüingsen erhalten!

9. Januar 2013

Wir stehen zu unserem Wort aus dem Sommer 2012, dass in Hüingsen eine Eingangsklasse gebildet wird, wenn genügend Anmeldungen zusammen kommen. Und wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, sollten wir gerade in der Anne-Frank-Schule keine Klassen mit der Maximalzahl von 28 SchülerInnen bilden.

Grüne Fahrt zur Demo ""Wir haben es satt!""

3. Januar 2013

""Wir haben Agrarfabriken satt satt! Gutes Essen, gute Landwirtschaft. Jetzt!"" Unter diesem Motto steht eine Großdemo am 19.01. in Berlin - passend zur gleichzeitig stattfindenden Grünen Woche. Auch die Mendener Grünen wollen sich beteiligen und planen eine Fahrt nach Berlin.

Worte zum Jahreswechsel 2012/13

31. Dezember 2012

In Menden wurden im Jahr 2012 Türen geöffnet. Eine Tür öffnet sich zu mehr Anerkennung und Wertschätzung der Vielfalt in unserer Stadt. Es ist die Verschiedenartigkeit unserer Bürger, die Menden lebendig, flexibel und damit reicher macht. Eine barriere- und diskriminierungsfreie Stadt

Weltladen-Website durch Unterstützung der Grünen

17. Dezember 2012

Der Weltladen Menden ist nun auch mit einer eigenen Website im Internet vertreten. Möglich wurde dies durch den Anstoß und Hilfe bei der Erstellung durch die Mendener Grünen.
Auf der Website kann man nun auch online mehr über den Weltladen, seine Geschichte und die Grundidee des Fairen Handels erfahren. Oder im Sortiment stöbern, Produkte …