BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Kein Bau der A46 durch Menden

Der Wald vor der Haustüre mit seinen besonders beliebten Freizeitmöglichkeiten ist es, der Menden lebenswert macht.

Mit der geplanten A46/B7n wird es diese Qualität unserer Stadt nicht mehr geben.

Die geplante A46/B7n zerschneidet und beeinträchtigt wertvolle Erholungsgebiete, Landschaft und Natur in Menden:

  • sie durchschneidet die Waldemei
  • sie durchschneidet das Oesetal
  • sie führt direkt an den Oeseteichen vorbei
  • sie durchschneidet den Haunsberg
  • sie führt direkt an der Naturschule Arche Noah vorbei
  • sie führt unter dem Waldfriedhof Limberg her
  • sie führt in 200 m Abstand am Hexenteich vorbei
  • sie durchschneidet den dortigen Stadtforst
  • sie durchschneidet die idyllische Kulturlandschaft von Werringsen und Barge, die bisher vom Autoverkehr verschont blieb.

Werden die Pläne tatsächlich umgesetzt, wird diese immense Landschafts- und Naturzerstörung unumkehrbar sein.

Möchten Sie sich ein Bild machen von der Linienführung? Wir haben für Sie die geplante Trasse in die Satellitenkarte gezeichnet und mit Fotos hinterlegt. Durch Anklicken der Fotos vergrößern sie sich.

Wunderschöne Bilder für immer ausgelöscht? Dazu darf es nicht kommen.

Wahlprogramm

17. August: Infostand auf dem Wochenmarkt

17. August 2012

Schöner Infostand heute bei Super-Sonnen-Wetter auf dem Wochenmarkt. Neben Informationen über unsere Grüne Arbeit gab's Sonnenblumen als Sommergeschenke für die Bürger. Die hatten wir vom Hof Schulte-Horst besorgt gegen eine Spende für den guten Zweck, konkret das Projekt Rebound.

Einladung für den 21.08.: Radfahren ... aber bitte mit Bahn!

16. August 2012

Möchten Sie sich mit uns für einen attraktiv geführten
Oesetalradweg einsetzen und gleichzeitig für eine Bahndirektverbindung Hemer-Menden-Dortmund? Dann kommen Sie zu unserer informativen Oesetal-Radtour
am Dienstag, 21.August von 17 bis 19 Uhr

Duplicate of Keine städtischen Flächen für Fracking!

14. August 2012

Städte, Gemeinden und Kreise haben wegen des veralteten Bundesbergrechtes kein Mitspracherecht, wenn Genehmigungen zur Aufsuchung, Exploration oder Förderung unkonventioneller Gasvorkommen – mit oder ohne Fracking – vergeben werden. Damit sich die Stadt Menden im Rahmen der aktuellen städtischen Möglichkeiten dennoch aktiv gegen Fracking …

Gesamtschule: So sieht Frieden für CDU und FDP aus

10. August 2012

Eigentlich hatten wir in der Freitags-Ausgabe der WP eine Klarstellung der CDU zu den Ausführungen ihres Pressesprechers und Ratsmitglieds Eggers erwartet. Da diese ausblieb, gehen wir davon aus, dass er die CDU-Meinung mit seinen Facebook-Äußerungen vom Mittwoch korrekt wiedergibt. Hier deshalb eine aktualisierte Fassung dieses Artikels:

Denkmalschutz - und eine 'ominöse Liste'

9. August 2012

Zur aktuellen Diskussion um die schützenswerten Kulturgüter in Menden erklärt Andreas Salmen:
In der Berichterstattung der letzten Wochen zum Thema Denkmalschutz stolpere ich immer wieder über den grundsätzlichen Tenor, dass Denkmalschutz quasi das wirtschaftliche Aus einer jeden Immobile ist und seine Eigentümer in den Ruin treibt. Dabei sollte …

Schützenplatz Lendringsen / angrenzende Spielfläche - Warum erfolgen die Baumfällungen wirklich?

8. August 2012

In der heutigen WP-Ausgabe erläuterte Herr Bardtke für die Stadt einige Hintergründe zu den geplanten Baumfällungen im Grünstreifen zwischen Schützenplatz Lendringsen und städtischer Spielfläche, die bei uns allerdings für Irritation sorgen. Die GAL-Fraktion hat deshalb in einer Anfrage an die Stadtverwaltung um die kurzfristige Beantwortung …

öPNV sichert Mobilität für Alle

6. August 2012

Am Freitag brachte die WP einen großen Artikel ""Bus und Bahn verlieren im Rennen gegen Auto"". Doch nicht jeder Mensch kann, darf oder möchte Auto fahren. Alle haben aber einen Anspruch auf Mobilität. Deshalb gilt es, den öPNV zu stärken. Busse und Bahnen müssen nicht benachteiligt sein gegenüber dem Auto. Die Anbindung an Dortmund ...

Sachliche Diskussion gerne - persönliche Angriffe nützen aber niemand

19. Juli 2012

Zu den jüngsten Veröffentlichungen in der Presse über Äußerungen des Hemeraner Bürgermeisters Esken nimmt Ingrid Ketzscher, Vorsitzende der Mendener Grünen, Stellung:
""Bei der Frage der Reaktivierung der Bahnlinie geht es um die Verbesserung unseres Bahnnetzes und die damit verbundenen Entwicklungspotenziale für die Region. Deshalb sind die …

Unterstützung der GAL für den Erhalt der Grundschule Hüingsen

17. Juli 2012

Die Hüingser können auch weiterhin auf unsere Unterstützung für den Erhalt der Adolf-Kolping-Schule zählen. Wir sehen die besondere Qualität der kleinen wohnungsnahen Schulen und wollen diese möglichst erhalten - für die Kinder und für den Ortsteil.

Oesetalradweg ja - aber nicht die Schienenverbindung dafür opfern!

13. Juli 2012

Die beschlossene Potenzialuntersuchung für die Bahnverbindung wird zur Farce, reißt man die Schiene jetzt ab. Herr Fleige greift dieser Untersuchung vor, wenn er die Zustimmung zum Abriss empfiehlt. Im Märkischen Kreis, den Städten Hemer und Menden gibt es klare politische Beschlüsse für diese Reaktivierung.