BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Kein Bau der A46 durch Menden

Der Wald vor der Haustüre mit seinen besonders beliebten Freizeitmöglichkeiten ist es, der Menden lebenswert macht.

Mit der geplanten A46/B7n wird es diese Qualität unserer Stadt nicht mehr geben.

Die geplante A46/B7n zerschneidet und beeinträchtigt wertvolle Erholungsgebiete, Landschaft und Natur in Menden:

  • sie durchschneidet die Waldemei
  • sie durchschneidet das Oesetal
  • sie führt direkt an den Oeseteichen vorbei
  • sie durchschneidet den Haunsberg
  • sie führt direkt an der Naturschule Arche Noah vorbei
  • sie führt unter dem Waldfriedhof Limberg her
  • sie führt in 200 m Abstand am Hexenteich vorbei
  • sie durchschneidet den dortigen Stadtforst
  • sie durchschneidet die idyllische Kulturlandschaft von Werringsen und Barge, die bisher vom Autoverkehr verschont blieb.

Werden die Pläne tatsächlich umgesetzt, wird diese immense Landschafts- und Naturzerstörung unumkehrbar sein.

Möchten Sie sich ein Bild machen von der Linienführung? Wir haben für Sie die geplante Trasse in die Satellitenkarte gezeichnet und mit Fotos hinterlegt. Durch Anklicken der Fotos vergrößern sie sich.

Wunderschöne Bilder für immer ausgelöscht? Dazu darf es nicht kommen.

Wahlprogramm

Treff am Papenbusch muss bleiben!

18. Mai 2010

Die GAL legt vor der KJHA-Sitzung ihre Eckpunkte für ein Sparkonzept vor. Dazu zählt, Ermäßigungen nicht mit der Gießkanne auszuschütten, sondern gezielt dort einsetzen, wo sie wirklich gebraucht werden. Zudem müssen wichtige städtische Angebote unangetastet bleiben.

Schulkonzept 2014 - Gute Bildung für Mendener Kinder trotz Sparzwängen

17. Mai 2010

Für uns ist klar, dass Schnellschüsse um des Sparens willen gerade im Schulbereich nicht sinnvoll sind. Nötig ist stattdessen ein zukunftsfähiges Schulkonzept, das Schülern, Eltern und den Mendener Schulen eine klare Perspektive bietet. Auf dieser Grundlage kommen wir zu nachfolgendem Ergebnis:

Schwarz-Gelb ist klima- und mittelstandsfeindlich!

6. Mai 2010

Die Bundesregierung hat die Förderung für Erneuerbare Energien im Wärmebereich und die nationale Klimaschutzinitiative gestoppt. Dazu erklärt Reiner Priggen MdL, Fraktionsvize und energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher:

Grüner Sonderzug am 07. Mai nach Hemer und Dortmund

2. Mai 2010

Zwei Tage vor der Landtagswahl wollen wir die BürgerInnen zu kostenlosen Bahnfahrten einladen und Ihnen die Vorzüge einer guten Durchbindung von Hemer bis Dortmund schmackhaft machen.

Ein bisschen Autobahn geht nicht!

29. April 2010

Inge Blask, SPD-Direktkandidatin, befürwortet genau wie CDU und FDP den Weiterbau der A46 mit der angeblich rettenden Tunnellösung für Menden. Damit steht auch sie für eine Autobahn, die 10 km offen durch Menden verlaufen wird, und verharmlost deren Auswirkungen.

Tschernobyl-Mahnung in Menden

28. April 2010

Parallel zu den großen bundesweiten Anti-Atom-Aktionen am 24.04. hieß es 24 Jahre nach der Tschernobyl-Katastrophe auch in der Mendener Innenstadt: „Tschernobyl mahnt - erinnern für die Zukunft!""

Erster-Mai-Bahnfahrt

28. April 2010

Am 1. Mai fand eine erste Fahrt des Oesetalbahnvereins auf der 'neuen' Strecke Menden-Hemer statt. Mit einem geschmückten Maibaum und Waldmeistersekt unterstrichen die Initiatoren kurz vor Ankunft des Sonderzugs am Mendener Bahnhof den feierlichen Moment.

Landtagskandidat Peter Köhler ""live""

28. April 2010

Noch gute 10 Tage bis zur Wahl - es geht in die heiße Phase. Folgende Termine stehen für die nächsten Tage in meinem Kalender. Kommen Sie doch gern vorbei und lernen mich persönlich kennen!

Großartiges Zeichen gegen die Atomkraft!

27. April 2010

Nach den erfolgreichen bundesweiten Aktionen gegen den Ausstieg aus dem Ausstieg dankt Steffi Lemke, Bundes-Geschäftsführerin der Grünen, allen Unterstützer/innen und ruft zu weiterem Widerstand auf.

Auf zur Anti-Atom-Demo am 24.04. in Ahaus!

17. April 2010

Wir werden von Menden aus mit dem Zug nach Ahaus fahren und dafür das NRW-Ticket in 5er-Gruppen nutzen. Die Mendener Grünen übernehmen pro Person 4,- €, so dass aus der eigenen Tasche nur noch 3,- € beigesteuert werden müssen.