BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Kein Bau der A46 durch Menden

Der Wald vor der Haustüre mit seinen besonders beliebten Freizeitmöglichkeiten ist es, der Menden lebenswert macht.

Mit der geplanten A46/B7n wird es diese Qualität unserer Stadt nicht mehr geben.

Die geplante A46/B7n zerschneidet und beeinträchtigt wertvolle Erholungsgebiete, Landschaft und Natur in Menden:

  • sie durchschneidet die Waldemei
  • sie durchschneidet das Oesetal
  • sie führt direkt an den Oeseteichen vorbei
  • sie durchschneidet den Haunsberg
  • sie führt direkt an der Naturschule Arche Noah vorbei
  • sie führt unter dem Waldfriedhof Limberg her
  • sie führt in 200 m Abstand am Hexenteich vorbei
  • sie durchschneidet den dortigen Stadtforst
  • sie durchschneidet die idyllische Kulturlandschaft von Werringsen und Barge, die bisher vom Autoverkehr verschont blieb.

Werden die Pläne tatsächlich umgesetzt, wird diese immense Landschafts- und Naturzerstörung unumkehrbar sein.

Möchten Sie sich ein Bild machen von der Linienführung? Wir haben für Sie die geplante Trasse in die Satellitenkarte gezeichnet und mit Fotos hinterlegt. Durch Anklicken der Fotos vergrößern sie sich.

Wunderschöne Bilder für immer ausgelöscht? Dazu darf es nicht kommen.

Wahlprogramm

Zu den Aussagen der Stadtwerke Menden zur Beteiligung an Herne 5

18. Mai 2007

„Der Klimawandel ist mir egal. Wenn es wärmer wird habe ich ja meine Klimaanlage.“
Ähnlich unbedacht und kurzsichtig erscheinen die Aussagen der Geschäftsführung der Stadtwerke Menden zur geplanten Beteiligung am Steinkohlekraftwerk Herne 5.

Runder Tisch zur Schullandschaft - aber ohne Konfessionsschule

9. Mai 2007

Endlich hat die Verwaltung reagiert und will sich mit allen Schulleitern an einen Tisch setzen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen, wie die Schullandschaft angesichts rückläufiger Schülerzahlen in Menden für die nächsten Jahre zu gestalten ist. Und damit hat sie einen Vorschlag der GAL aus der März-Sitzung des Schulausschusses aufgegriffen ...

Schulentwicklungsplanung in Menden

9. Mai 2007

Mendener Eltern wünschen sich den Ganztagsbetrieb auch an den weiterführenden Schulen und eine größere Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Schulformen. Eine entsprechende Umfrage brachte ein eindeutiges Ergebnis. Die GAL-Fraktion unterstützt dieses Anliegen und wird daher im Schulausschuss, der am Mittwoch tagt, entsprechend abstimmen.

""SPD Radwechsel"" der Winterreifen muss runter

24. April 2007

Mendener Eltern wünschen sich den Ganztagsbetrieb auch an den weiterführenden Schulen und eine größere Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Schulformen. Eine entsprechende Umfrage brachte ein eindeutiges Ergebnis. Die GAL-Fraktion unterstützt dieses Anliegen und wird daher im Schulausschuss, der am Mittwoch tagt, entsprechend abstimmen.

Duplicate of ""SPD Radwechsel"" der Winterreifen muss runter

24. April 2007

Mendener Eltern wünschen sich den Ganztagsbetrieb auch an den weiterführenden Schulen und eine größere Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Schulformen. Eine entsprechende Umfrage brachte ein eindeutiges Ergebnis. Die GAL-Fraktion unterstützt dieses Anliegen und wird daher im Schulausschuss, der am Mittwoch tagt, entsprechend abstimmen.

Grüne Schulexpertin Sylvia Löhrmann diskutiert Mittwoch in der Albert-Schweitzer Schule Lendringsen

13. März 2007

Das Thema Schulen wird seit Monaten in Menden heiß diskutiert. Der Rückgang von Schülerzahlen ist eine Tatsache. Aber wie geht man damit um. „Wir wünschen uns einen Qualtitätsausbau unserer Schulen an Stelle von Schulschließungen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Mendener Grünen.

Stellungnahme zur Cyanidproblematik in der Wasseraufbereitungsanlage an der Ruhr

13. März 2007

„Schon Agatha Christi war dem Cyanid oft auf der Spur, weil sie wusste, dass kleinste Mengen hoch wirksam sind, um die ungeliebte Schwiegermutter loszuwerden.“ So leiten die GRÜNEN eine Erklärung zu den Cyanidfunden in der Ruhr ein. Und weiter heißt es ...

Mitglieder

Daniela Schneckenburger im Gespräch mit Mendener Bürger/innen

Am Freitag vor der Europawahl servierten Kellner/innen im Rahmen der Straßenaktion ""WUMS - Mit Mindestlöhnen für ein soziales Europa"" in der Fußgängerzone formvollendet Apfelsaft und Mineralwasser. Prominenter Gast war Daniela Schneckenburger, Landesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen.

ressourcen

(weiter)"