BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Mendener Wochenmarkt: Grünes Bio-Foodmobil macht Station

Grünes Bio-Foodmobil macht Station in Menden!

Bio, lecker, regional – die Mendener Grünen zeigen am 15.09 auf dem Wochenmarkt in Menden (vor Douglas), warum gutes Essen und eine gute Politik zusammengehören. Ein knallgrüner mobiler Bio-Imbiss macht dort von 11 bis 13 Uhr Station.

Wir bieten dort kostenlos Teigtaschen an und informieren außerdem über das Grüne Wahlprogramm zur Bundestagswahl am 24. September. Eines der wichtigsten Wahlziele der Grünen: Ein Ende der industriellen Massentierhaltung, mehr Tierschutz und ein Stopp der Ackergifte. Möglichst regional und umweltverträglich produzierte Lebensmittel zu fördern, ist deshalb einer unserer Schwerpunkte.

Interkultureller Garten eröffnet

1. Mai 2011

Am Samstag wurde der Interkulturelle Garten offiziell eingeweiht. Rund 30 Parzellen stehen bereit und werden zukünftig von Menschen und Familien aus unterschiedlichen Kulturen bepflanzt und gepflegt. Viele Gespräche, gemeinsames Anpacken und besseres gegenseitiges Verständnis werden sich so automatisch ergeben.

Wiedereinführung der Stichwahl stärkt die kommunale Demokratie

20. April 2011

Der Landtag hat in seiner Sitzung am 15. April die Wiedereinführung der Stichwahl bei der Wahl der Bürgermeister und Landräte beschlossen. Dazu erklärt Peter Köhler, Fraktionssprecher der GAL: ""Wer ein kommunales Spitzenamt ausübt, muss sich dabei auf die absolute Mehrheit der Wählerstimmen stützen können. Und das gilt jetzt wieder.

Tierschutz mit dem Einkaufskorb - Kein Ei mit der ""3""!

19. April 2011

Über die Hühnerhaltung informierten heute die Mendener GRÜNEN. Denn nicht jedes Ei kommt von glücklichen Hennen. Dank der Kennzeichnungspflicht kann sich der Verbraucher schon jetzt für ein artgerecht produziertes Ei entscheiden - am besten aus ökologischer Erzeugung mit der ""0"" drauf.

Mahnwachen und Aktionen gegen Atomkraft gehen weiter

18. April 2011

Die nächste Mahnwache findet am Montag, 02. Mai, von 18 Uhr bis 18.30 Uhr vor dem Alten Rathaus statt. Am Ostermontag, 25. April, wird keine Mahnwache stattfinden! Denn an diesem Tag finden bundesweit zwölf Protestaktionen an zwölf Orten statt unter dem Motto ""25 Jahre Tschernobyl - AKWs endlich abschalten!""

Chance für Gemeinschaftsschule UND Gesamtschule in Menden

16. April 2011

Schulausschuss und Rat haben die nötige Elternbefragung zur Gemeinschaftsschule in Lendringsen auf den Weg gebracht, sie wird im Mai stattfinden. Die Schule soll zum Schuljahr 2012 starten. CDU und FDP haben damit - leider viel zu spät - endlich eine Kehrtwende in ihrer Schulpolitik vorgenommen.

Stadtrat erklärt seinen Willen zum Mendener Atomausstieg

13. April 2011

Zur Ratssitzung am 12. April hatte die GAL einen Antrag formuliert, mit dem der Rat den Ausstieg Mendens aus der Kernenergie beschließen sollte Der Rat hat daraufhin einstimmig seinen generellen Willen bekundet, dass die Stadt Menden atomstromfrei werden soll. Wie weit das aber in der Praxis geht, wird die Zukunft zeigen. Denn die konkreten …

Atomausstieg selber machen: Auf ökostrom umsteigen

21. März 2011

Sie wollen Ihren Atomausstieg selber machen? Dann steigen Sie doch auf ökostrom um. Wir geben Ihnen hier einige Tipps

Aufruf zu Mahnwachen und Großdemo gegen Atomenergie

15. März 2011

In Fukushima hat sich bestätigt, dass die Atomenergie trotz größter Vorsichtsmaßnahmen unbeherrschbar und gefährlich ist. Deshalb rufen wir zu Mahnwachen in Menden sowie zur Großdemo in Köln am 26. März auf. Für die Großdemo bieten wir eine gemeinsame Fahrt an.

Fukushima ist überall! Mahnwachen und Großdemo gegen Atomenergie

14. März 2011

Zu dem großen Leid durch die Naturkatastrophe kommt für die Menschen in Japan nun auch noch die atomare Bedrohung. In Fukushima hat sich bestätigt, dass die Atomenergie trotz größter Vorsichtsmaßnahmen unbeherrschbar und gefährlich ist. Deshalb rufen wir zu Mahnwachen in Menden sowie zur Großdemo in Köln am 26.03. auf.

Fukushima ist überall! Mahnwache gegen Atomenergie am 21.03.

14. März 2011

Die Informationen und Fernsehbilder von der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe in Japan haben ganz Deutschland betroffen gemacht. Zu dem großen Leid durch die Naturkatastrophe kommt nun auch noch die atomare Bedrohung. In Fukushima hat sich bestätigt, dass die Atomenergie trotz größter Vorsichtsmaßnahmen unbeherrschbar und gefährlich ist. Deshalb …