BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Info-Veranstaltung zur A46 am 22.01.2010

11. Januar 2010

Die Auseinandersetzung um den geplanten Bau der Autobahn 46 von Hemer durch Menden bis nach Wickede geht 2010 in eine nächste und möglicherweise entscheidende Runde.

Woher soll die Autobahn führen?

Was steht in der neuen Umweltverträglichkeitsstudie?

Wie ist die Studie zu bewerten?

Warum ist der Bau der A46 verkehrspolitisch falsch, wirtschaftspolitisch unnötig und ökologisch nicht zu verantworten?

Welche zusätzlichen Belastungen wird es durch die Autobahn geben?

Wie sieht das weitere Verfahren aus? Und welche Möglichkeiten gibt es, sich gegen den Bau der A46 einzusetzen?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lädt die „GigA46 - Für eine lebenswerte Region ohne Autobahn" zu einer Info-Veranstaltung am 22. Januar um 19.30 Uhr in den Bürgersaal des Rathauses ein.

Es informieren:

● Dr. Werner Reh, Leiter Verkehrspolitik des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND),

● Klaus Brunsmeier, stellvertretender Bundesvorsitzender des BUND,

● Gerd Mackmann, Landesbüro der Naturschutzverbände (angefragt)

● VertreterInnen der GigA46

 

Ergänzend noch ein Informationstext der GigA-SprecherInnen zur Veranstaltung:

Vorsicht Autobahn!

2010 geht die Auseinandersetzung um den Bau der Autobahn 46 von Hemer durch Menden bis nach Wickede in eine nächste und möglicherweise entscheidende Runde. Die Straßenplaner wollen in den nächste Wochen eine mögliche Trassenführung vorlegen und das Linienbestimmungsverfahren abschließen.

Haunsberg, Kapellenberg, Limberg, das Naturschutzzentrum Arche, der Hexenteich, die Bereiche um Oesbern, Barge, Werringsen, das Europäische Schutzgebiet Luerwald, das Mühlenbach- und Ruhrtal sind ökologisch zu wertvoll, um sie einer Autobahn zu opfern, die wirtschaftlich keinen Sinn macht und nur als Bypass-Lösung zur Entlastung der großen Autobahnkreuze dienen soll. Der Region selber bringt sie außer zusätzlichen Belastungen und der Zerstörung großer und ökologisch wertvoller Naherholungsbereiche nichts.

Die Behörden haben Ende des vergangenen Jahres die Rohfassung der neuen Unweltverträglichkeitsstudie für die A46 vorgelegt. Dabei ist deutlich geworden:

Eine umweltverträgliche Trassenführung der Autobahn ist in unserer Region unmöglich. Auch die Hoffnungen auf eine Verkehrsentlastung durch die Autobahn werden sich nicht erfüllen.

Bei den vorliegenden Studien der Straßenplaner geht es deshalb auch nicht um eine wirklich umweltverträgliche Verkehrsführung. Die Studien zeigen nur auf, bei welcher A46-Trasse die Zerstörungen am geringsten sind. Dabei wird ganz klar:

Menden und Wimbern werden beim Bau der Autobahn die eindeutigen Verlierer sein. Große und aus Sicht des Naturschutzes und der Naherholung wichtige Teile der Stadtgebiete würden durch die Autobahn unwiderruflich zerstört. In Menden werden insbesondere die Wohngebiete am Haunsberg, in der Horlecke, auf dem Rauherfeld, am Berkenhofskamp, in Oesbern, in Barge und Werringsen massiv von der Autobahn betroffen sein und unter zusätzlichen Lärm- und Schadstoffbelastungen zu leiden haben. Teilweise führt die geplante Trasse nur wenige hundert Meter an Wohnhäusern und Gärten vorbei.

Bereits in den nächsten Wochen plant Straßen NRW die Bürgerbeteiligung im Rahmen der Linienbestimmung für die Autobahn. Deshalb wollen wir mit unserer Veranstaltung die Möglichkeit bieten, sich über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

Die „Gruppeninitiative gegen den Bau der A46 - Für eine lebenswerte Region ohne Autobahn (GigA46)" ist ein Zusammenschluss eigenständiger Organisationen, Initiativen, Vereine, Verbände, Parteien und Einzelpersonen. Seit vielen Jahren setzen wir uns für den Erhalt unserer Region ohne Autobahn ein und wehren uns aus guten Gründen gegen den geplanten Bau der A46 zwischen Hemer, Menden, Wickede und Neheim. Wir fordern stattdessen eine umweltverträgliche und integrierte regionale Verkehrsplanung ohne Schädigung von Menschen und Natur. Setzen Sie sich mit uns dafür ein.

V.i.S.d.P.: Lothar Kemmerzell, Stefan Neuhaus, Claudia Mölle, Mörikestr.42, 58708 Menden

giga46@online.de

 

"