BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Schulpolitik in Menden vergibt Chancen

25. Januar 2010

„Bei der Entscheidung, ob ein Schulweg zumutbar ist, darf nicht allein die Weglänge das Kriterium sein. Es müssen stattdessen auch die Qualität des Weges und die Sicherheit der Schüler berücksichtigt werden" stellte gestern Sigrid Beer bei einem Besuch in Menden klar. Die schulpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag und stellvertretende Vorsitzende des Petitionsausschusses unterstrich damit die Position der Mendener Grünen, die dieses Vorgehen der Schulverwaltung bereits in der Vergangenheit kritisiert hatten.

Anlass war eine Petition von Reinhard Büttinghaus, dessen Enkel selbst betroffen waren. Für ihren Schulweg von der Mühlenbergstraße zum Schulzentrum erhielten sie keine Busfahrkarte, weil die Strecke knapp unter 3,5 km misst. Ein Großteil dieses kürzesten Wegs führt aber entlang der vielbefahrenen Unnaer Landstraße bzw. Westtangente und teilweise über unbeleuchtete Wegstücke. Beer machte deutlich: „Die Stadt Menden bezeichnet sich als familienfreundlich und will besonders für junge Familien attraktiv sein. Das muss sich nach dem Motto ‚Kurze Beine - kurze Wege' auch im entsprechenden Umgang mit Schülern zeigen."

Ingrid Ketzscher und Peter Köhler stellten für die Mendener Grünen fest: „Dieses Motto gilt für uns auch bei den aktuellen Spardiskussionen um die Schließung von Grundschulstandorten. Wir wollen die Schule im Dorf lassen!"

Sigrid Beer stellte zudem heraus, dass auch für die weiterführende Schulen neue Wege beschritten werden müssten: „Der Trend und der Elternwille sind doch deutlich: Während die Schülerzahlen der Mendener Hauptschulen stetig sinken und auch hier Schulschließungen drohen, fahren Scharen von Schülern jeden Morgen zu den Gesamtschulen der Nachbarstädte. Wieso verschläft Menden die Entwicklung und bietet diesen Schülern nicht eigene wohnortnahe Angebote wie die Gemeinschaftsschule oder eine Gesamtschule?"

"

Bürger*innen vermissen Spielflächen in der Innenstadt

23. Juni 2020

Ein attraktiver Spielplatz gehört auf den Rathausvorplatz, an zentraler, einsehbarer und sicherer Stelle!

Waldemei erhalten – A46 verhindern

4. Juni 2020

GigA präsentiert neues Logo und neue Homepage mit Aktion in der Waldemei
Als Mitglied der GigA sind wir aktiv dabei

Spielflächen in Wohnanlagen nicht reduzieren!

4. Juni 2020

Grüne setzen sich im Fachausschuss Kinder- und Jugendhilfe dafür ein, die Spielflächenmindestgrößen in Menden nicht abzusenken. Die Landesbauordnung sieht eine Reduzierung vor.

Menden solidarisch - schön wär`s!

4. Juni 2020

Sozialausschuss lehnte den Antrag der Initiative "Menden solidarisch im Städtebündnis sichere Häfen" ab.
Die Initiative reagiert mit einer Stellungnahme:

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Wir unterstützen den Antrag der Initiative
"Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"
Unterstützer-Unterschriften werden digital gesammelt

Quarantäne-Diskussion in Menden

4. April 2020

Markus Kisler gibt eine Stellungnahme ab.

Corona - Kooperation statt Konkurrenz

29. März 2020

Wir informieren über die Haltung der Bundes-Grünen und nennen seriöse Informationsquellen zur Pandemie.

Austausch zum Frauentag in Menden

8. März 2020

Frauen berichteten von ihrem Arbeits- und Familienleben.
Das Fazit:
Es ist Zeit für Anerkennung, gerechte Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen!

#WhoCares? we do!

4. März 2020

Einstimmen auf Frauentag mit Live-Musik und Quizz
Janine Bauer singt - Alexander Schwarze begleitet - Frauen und Männer quizzen.

Wir setzen uns ein für ein Offenes Jugendangebot am Papenbusch

28. Februar 2020

Die persönlichkeitsstärkenden Jugendhilfeangebote waren nie notwendiger als jetzt.