BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Plätze fürs Anerkennungsjahr ermöglichen - Fachkräftemangel in Kitas entgegenwirken

Kinder/Jugend/Familie, Bildung · 24. September 2014

Wie gut, dass sich angehende ErzieherInnen an die Öffentlichkeit gewandt haben, weil sie in Menden keine Einrichtung für ihr Berufspraktikum gefunden hatten. Und wie gut, dass wir GRÜNE dies politisch aufgegriffen haben.

Denn dadurch kommt nun ans Tageslicht, dass in ganz Menden im Kindergartenjahr 2014/14 lediglich fünf BerufspraktikantInnen einen Platz gefunden haben. Um ihre Ausbildung abzuschließen, machen zur Zeit vier PraktikantInnen bei den städtschen KITAS ihr Anerkennungsjahr, bei den Freien Trägern ist eine Praktikantin beschäftigt. Das Jugendamt ist selbst erstaunt über dieses magere Recherche-Ergebnis.

Ingrid Ketzscher, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der GRÜNE Ratsfraktion sieht akuten Handlungsbedarf. Sie weist zum wiederholten Mal darauf hin, dass für den Bereich der Kinderbetreuung ein Fachkräftemangel erwartet wird. Das Deutsche Jugendinstitut sowie der Städte- und Gemeindebund schlagen schon seit einiger Zeit Alarm: Denn ohne ausreichendes Personal kann der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz von den Kommunen nicht erfüllt werden.

Ingrid Ketzscher: "Deshalb müssen wir alles daran setzen, dass BerufspraktikantInnen auch in Menden ihre Anerkennung erwerben können. Gute ErziehrInnen werden schließlich von den Trägern in anderen Städten, bei dem das Anerkennungsjahr absolviert wurde, übernommen. Fazit: Wenn wir nicht dafür sorgen, dass die ausgebildeten Erzieherinnen hier in Menden ihr Praxisjahr ableisten können, entsteht eine Personallücke in Menden, insbesondere von jungem Personal.
Wir GRÜNE begrüßen es, dass die Verwaltung Möglichkeiten zur Verbesserung dieser unbefriedigenden Situation als Maßnahmebündel vorschlägt und werden diese tatkräftig unterstützen."

Weitere Meldungen zu dem Thema

  • GRÜNE machen kurzfristige Absagen an Jahrespraktikanten zum Thema im KJHA