BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Aufruf "Mitfahren zur Demo für den Erhalt des Hambacher Waldes"

29. September 2018

 

Wir fahren am 6. Oktober zur Großdemo "Wald retten - Kohle stoppen" zum Hambacher Wald.

"Wie kann es sein, dass ein uralter für unser Klima und unsere Luft wertvoller Wald zerstört werden soll und gleichzeitig in Berlin um einen klimagerechten Kohleausstieg gerungen wird?" Das fragen sich die Mendener Grünen und rufen auf: "Empört Euch und fahrt mit zur Demo!"


Am Samstag, den 6. Oktober starten wir um 8.41 Uhr ab Menden mit der Bahn nach Dortmund. Dort fährt die Mendener Gruppe gemeinsam mit dem BUND Dortmund im Bus weiter.

Rückkehr in Menden wird um ca. 20.15 sein.

Wer sich anschließen möchte, kann sich noch bis Dienstag melden unter Tel. 0157 38105093


Hintergrund: In Berlin berät die Kohle-Kommission aktuell über das Ende der Kohleverstromung in Deutschland und die Gestaltung des damit einhergehenden Strukturwandels in den betroffenen Regionen. Dies wird direkte Folgen für den Weiterbetrieb der Kohlekraftwerke in NRW und die Tagebaue im Rheinischen Revier haben. Während die schwierigen Verhandlungen in Berlin laufen und dort an einem gesellschaftlich breit getragenen Kompromiss zum Kohleausstieg gearbeitet wird, sollen in NRW bereits unumkehrbare Fakten geschaffen werden. Denn im Oktober droht die Vernichtung des kompletten Hambacher Waldes. Dies wäre ein Affront gegen die Kohle-Kommission und alle gesellschaftlichen Bemühungen um eine gelingende Energiewende.


Wir unterstützen einen friedlichen Protest und werden dabei sein, wenn viele Tausende Menschen aus ganz Deutschland ihre Meinung zu diesem Wahnsinn kundtun.


Dirk Huhn, Vorsitzender der Mendener GRÜNEN

Ingrid Ketzscher als Mendener Vertreterin im Internationalen Klimabündnis