BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

stille Erhohlung von Mensch und Natur unter einer Autobahnbrücke??

24. Oktober 2019

Auf eine Veröffentlichung der Stadt Menden zur Entwicklung der Oeseteiche gibt es eine grüne Reaktion:

Die Renaturierung der Oeseteiche soll der stillen Naherholung unserer Bürger dienen und gleichzeitig Lebensraum und Rückzugsort für die heimische Flora und Fauna bieten. Die Grünen begrüßen dieses Projekt ausdrücklich, denn es erfüllt die Anforderungen unserer Zeit: Schutz der Artenvielfalt und des Klimas sowie die Möglichkeit für die Menschen vor Ort, ihre Freizeit gesund zu verbringen - in der Natur "vor der Haustüre".  Einen gewaltigen Haken gibt es für das Projekt: Diese Ziele lassen sich nicht erreichen, wenn der Schwerlastverkehr auf der an dieser Stelle geplanten A46 - Autobahnbrücke beträchtlichen Lärm und Schadstoff ausstößt.


Die vorgesehene Trasse passiert die Oeseaue in 100 m Entfernung zu den Oeseteichen. Erholungssuchende Menschen werden diesen Ort meiden. Selten gewordene Tierarten würden vertrieben. Mit Blick auf den Artenschutz ein Drama: An den Oeseteichen rasten Limikolen auf dem Zug, Rohrdommeln und Schwarzstörche sind Nahrungsgäste. Besonders geschützte Vogelarten, wie Flussregenpfeiffer und Kiebitz brüten bisher regelmäßg hier. Bei diesen Arten wurde eine Effektdistanz von 200 m ermittelt. In dieser Distanz wird das Umfeld von Lärmquellen gemieden. Als frei brütende Vögel sind sie besonders durch Lärm gefährdet.


Die gewollte Wirkung der Oeseteichmaßnahme, in die mehrere Hunderttausend Euro Steuergelder fließen, würde durch den A46 Bau völlig verpuffen. Als unfassbaren Natur- Klima- und Finanzfrevel stufen die GRÜNEN den Bau der A46 auch an dieser Stelle ein.


Ingrid Ketzscher

Klimabündnisvertreterin


A46 - Wie weiter?

7. Oktober 2011

Die „Gruppeninitiative gegen den Bau der A46 - Für eine Region ohne Autobahn"" (GigA46) hat in der vergangenen Woche mit allen Mitgliedsorganisationen den Stand der Dinge nach der von der Landesregierung vorgenommenen Priorisierung der Straßenbauprojekte diskutiert. Die Ergebnisse hat sie in dieser Presseerklärung zusammen gefasst:

Sparpaket vorgelegt: Erste Einschätzung der GAL

2. Oktober 2011

Am Freitag wurde der Politik und der Bürgerschaft das über den Sommer erarbeitete Sparpaket vorgestellt. Eine erste Einschätzung gibt GAL-Fraktionssprecher Peter Köhler ab:

Gesamtschule und Sekundarschule auf den Weg gebracht

26. September 2011

In der Ratssitzung am 20. September wurden grundlegende Entscheidungen getroffen. Hier ein Bericht und unsere aktuelle Einschätzung: Die GAL-Position hat sich voll und ganz durchgesetzt. Nun liegt es an den Eltern, ob sie die neuen Schulformen für ihre Kinder wünschen.

NRW will Weiterbau der A46 von Hemer bis Menden

25. September 2011

Von der Landesregierung wurde die A46 zwischen Menden und Neheim 'ruhend gestellt', der Weiterbau zwischen Hemer und Menden aber als vordringliches Projekt eingestuft. Die Mendener Grünen und die GAL-Ratsfraktion nehmen zu diesen Planungen und den Presseberichten Stellung:

Stromfressern auf der Spur - Energiespartipps auf dem Wochenmarkt

25. September 2011

""Energiewende in Menden - den Stromfressern auf der Spur. Alle machen mit!""
Unter diesem Motto steht eine Aktion der Mendener Grünen am Dienstag ab 10.00 Uhr auf dem Wochenmarkt. Konkrete Tipps bieten die Grünen, wie man den größten Energiefressern im Haushalt auf die Spur kommt

Integrative Schulformen für Menden - und bitte auch Lendringsen!

16. September 2011

Zu den anstehenden Grundsatzentscheidungen über eine Gesamtschule im Schulzentrum und eine Sekundarschule in Lendringsen erklärt die GAL-Ratsfraktion: Endlich ist eine politische Mehrheit für die Gesamtschule am Schulzentrum Gelber Morgen in Sicht. Wenn jetzt sogar CDU und FDP für eine Gesamtschule stimmen werden, dann sicher nicht aus …

Waldemei-Joggerei bald vorbei?

15. September 2011

Marathonläufer, Jogger, Walker, Wanderer und Spaziergänger mit Hunden zeigten Donnerstagabend vereint Flagge für die Waldemei. Das gemeinsame Ziel machten sie sichtbar durch bedruckte T-Shirts: „Waldemei-Joggerei bald vorbei?"" Und wir machen weiter: jeden zweiten Donnerstag mit Start um 18 Uhr am Forsthaus.

Signale abbauen ist das falsche Signal

9. September 2011

Die Strecke Hemer-Menden wird als zu untersuchende Strecke in den Nahverkehrsplan aufgenommen. Gleichzeitig werden heute Einfahrsignale in Menden aus Richtung Hemer von der Bahn demontiert und ein Teil der Schiene herausgenommen. ""Wenn vor Ort eine Reaktivierung angestrebt wird, kann nicht gleichzeitig mit dem Abbau begonnen werden."" kritisieren …

Keine Denkverbote für die Bahnhofsnutzung!

2. September 2011

„Was braucht die Stadt Menden am Bahnhof, was wollen die Bürger, was lässt sich realisieren?"", das sind die Fragen, um die sich die Diskussion über die Nutzung des historischen Bahnhofsgebäudes nach Meinung der Grünen drehen sollte. Weder der Verwaltung darf dabei ein Denkverbot auferlegt werden, noch den Bürgern oder den Fraktionen.

Kinder- und Jugendbereich: Nicht nur die Kosten, sondern auch den gesellschaftlichen Ertrag sehen!

25. August 2011

Im WP-Artikel vom 23.08. heißt es u.a.: 22 Millionen Euro lässt sich die Stadt den Kinder- und Jugendbereich kosten, denen nur 6 Millionen Erträge gegenüber stehen. Der Kämmerer meint, dass auch hier eingespart werden müsse. Dazu erklären die Mendener Grünen: Die Frage müsste eher heißen: „Können wir uns weitere Einschnitte im Kinder- und …