BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

stille Erhohlung von Mensch und Natur unter einer Autobahnbrücke??

24. Oktober 2019

Auf eine Veröffentlichung der Stadt Menden zur Entwicklung der Oeseteiche gibt es eine grüne Reaktion:

Die Renaturierung der Oeseteiche soll der stillen Naherholung unserer Bürger dienen und gleichzeitig Lebensraum und Rückzugsort für die heimische Flora und Fauna bieten. Die Grünen begrüßen dieses Projekt ausdrücklich, denn es erfüllt die Anforderungen unserer Zeit: Schutz der Artenvielfalt und des Klimas sowie die Möglichkeit für die Menschen vor Ort, ihre Freizeit gesund zu verbringen - in der Natur "vor der Haustüre".  Einen gewaltigen Haken gibt es für das Projekt: Diese Ziele lassen sich nicht erreichen, wenn der Schwerlastverkehr auf der an dieser Stelle geplanten A46 - Autobahnbrücke beträchtlichen Lärm und Schadstoff ausstößt.


Die vorgesehene Trasse passiert die Oeseaue in 100 m Entfernung zu den Oeseteichen. Erholungssuchende Menschen werden diesen Ort meiden. Selten gewordene Tierarten würden vertrieben. Mit Blick auf den Artenschutz ein Drama: An den Oeseteichen rasten Limikolen auf dem Zug, Rohrdommeln und Schwarzstörche sind Nahrungsgäste. Besonders geschützte Vogelarten, wie Flussregenpfeiffer und Kiebitz brüten bisher regelmäßg hier. Bei diesen Arten wurde eine Effektdistanz von 200 m ermittelt. In dieser Distanz wird das Umfeld von Lärmquellen gemieden. Als frei brütende Vögel sind sie besonders durch Lärm gefährdet.


Die gewollte Wirkung der Oeseteichmaßnahme, in die mehrere Hunderttausend Euro Steuergelder fließen, würde durch den A46 Bau völlig verpuffen. Als unfassbaren Natur- Klima- und Finanzfrevel stufen die GRÜNEN den Bau der A46 auch an dieser Stelle ein.


Ingrid Ketzscher

Klimabündnisvertreterin


Radwege-Antrag zu 100% entsprochen

22. September 2009

Große Freude löste das Ergebnis der Beratungen im Ausschuss öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr aus bei den Mendener Grünen, denn ihrem Antrag wurde zu 100 Prozent entsprochen. Erstens werden nun schnell die bestehenden Gefahrenpunkte für Radfahrer beseitigt, ...

Auswirkungen des WEKA-Brands sollen nichtöffentlich diskutiert werden

10. September 2009

Auf Antrag der GAL wurde eine Sondersitzung des zuständigen Ausschusses für den 16.09. angesetzt, der WEKA-Brand soll jedoch nichtöffentlich behandelt werden. Peter Köhler, Sprecher der GAL: ""Das ist für uns absolut unverständlich! Wieso dürfen die Auswirkungen des Brands nicht öffentlich werden?

Kommunalwahl: Bestätigung für solide und sachliche Politik

1. September 2009

Erste Bilanz aus der Kommunalwahl: Wir konnten unser grandioses Ergebnis von 2004 nochmals um 1% steigern und 12,6% der Stimmen in Menden gewinnen. Das ist das beste Ergebnis für die Grünen im gesamten Sauerland. Wir bedanken uns bei allen Wählern und Wählerinnen für ihr Vertrauen!

Gute und sichere Wege für Schüler in Menden

19. August 2009

Gute und sichere Wege für Schüler in Menden fordern wir Grünen zum heutigen Schulbeginn nach den Sommerferien ein. Mit einer Haltestelle vor dem Bahnhof wollen wir ein Zeichen setzen.

Ins lebenswerte und grüne Ruhrtal

18. August 2009

(Ein Wanderbericht von Sven Giegold) Meine zweite Tour als Wandergrüner Sven führte mich am Freitag, den 14.08. ins Märkische Sauerland. Die Tour startete an einem großen Windrand in Menden-Oesbern.

Wandern ins Grüne Menden

8. August 2009

Bündnis 90 / Die Grünen Menden und GigA – Gruppeninitiative gegen die A 46 laden ein zur politischen Wanderung! Mit sachkundiger Führung wollen wir gemeinsam die Natur genießen und dabei ein politisches Zeichen setzen. Unser Weg führt zum Luerwald, der nach der europäischen FFH-Richtlinie geschützt ist.

Herzenssache: Grüne Herzen von German Gläser werden verschenkt

8. August 2009

Das Mendener Original German Gläser fühlte sich inspiriert von den aufgehenden grünen Herzen über Menden, zu sehen auf den Plakaten der Grünen. Mit Liebe und handwerklichem Geschick sägte er 100 schöne grüne Herzen aus Holz.

Presseerklärung zum KITA-Tarifabschluss

3. August 2009

Der Tarifabschluss für die Erzieherinnen darf nicht zur Verschlechterung der Rahmenbedingungen in den KITAS führen. Das betonen die Mendener Grünen. Denn kaum haben die Tarifparteien sich geeinigt auf bessere Bedingungen für die Erzieherinnen, da wird in der Verwaltung die Frage aufgeworfen, ob wir die Personal-Standards aufrechterhalten können.

Grüne Jugend - Aktion gegen Rechts

1. August 2009

Die Grüne Jugend setzte am Freitag gemeinsam mit den Jusos ein Zeichen gegen rechts. ""Bunt statt braun in Menden"" war das Motto. Junge und alte Menschen folgten der Aufforderung, mit einem Handabdruck Farbe zu bekennen gegen braun in Menden. Hier einige Fotos der gelungenen Aktion:

WEKA-Brand: GAL fordert Ausschusssitzung und Information der betroffenen Bürger

1. August 2009

Auch eine Woche nach dem WEKA-Brand in Sümmern gibt es noch keinerlei direkte Information an die betroffenen Bürger, z.B. in den Ortsteilen Halingen und Bösperde. Die GAL beantragt nun eine Sitzung des Ausschusses für öffentliche Sicherheit und Ordnung zum Thema. Hier der Wortlaut: