BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

stille Erhohlung von Mensch und Natur unter einer Autobahnbrücke??

24. Oktober 2019

Auf eine Veröffentlichung der Stadt Menden zur Entwicklung der Oeseteiche gibt es eine grüne Reaktion:

Die Renaturierung der Oeseteiche soll der stillen Naherholung unserer Bürger dienen und gleichzeitig Lebensraum und Rückzugsort für die heimische Flora und Fauna bieten. Die Grünen begrüßen dieses Projekt ausdrücklich, denn es erfüllt die Anforderungen unserer Zeit: Schutz der Artenvielfalt und des Klimas sowie die Möglichkeit für die Menschen vor Ort, ihre Freizeit gesund zu verbringen - in der Natur "vor der Haustüre".  Einen gewaltigen Haken gibt es für das Projekt: Diese Ziele lassen sich nicht erreichen, wenn der Schwerlastverkehr auf der an dieser Stelle geplanten A46 - Autobahnbrücke beträchtlichen Lärm und Schadstoff ausstößt.


Die vorgesehene Trasse passiert die Oeseaue in 100 m Entfernung zu den Oeseteichen. Erholungssuchende Menschen werden diesen Ort meiden. Selten gewordene Tierarten würden vertrieben. Mit Blick auf den Artenschutz ein Drama: An den Oeseteichen rasten Limikolen auf dem Zug, Rohrdommeln und Schwarzstörche sind Nahrungsgäste. Besonders geschützte Vogelarten, wie Flussregenpfeiffer und Kiebitz brüten bisher regelmäßg hier. Bei diesen Arten wurde eine Effektdistanz von 200 m ermittelt. In dieser Distanz wird das Umfeld von Lärmquellen gemieden. Als frei brütende Vögel sind sie besonders durch Lärm gefährdet.


Die gewollte Wirkung der Oeseteichmaßnahme, in die mehrere Hunderttausend Euro Steuergelder fließen, würde durch den A46 Bau völlig verpuffen. Als unfassbaren Natur- Klima- und Finanzfrevel stufen die GRÜNEN den Bau der A46 auch an dieser Stelle ein.


Ingrid Ketzscher

Klimabündnisvertreterin


Gute Gründe für die Oesetalbahn Menden-Hemer

18. Juni 2009

Der Förderverein Oestetalbahn Hemer-Menden hat gute Gründe formuliert, die für die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Menden und Hemer sprechen. Da wir Mendener Grünen die Reaktivierung von Anfang an positiv begleitet haben, veröffentlichen wir sie hier gerne:

CDU will eigene Fehlleistungen verharmlosen

12. Juni 2009

Die jüngste Erklärung der CDU-Spitze zum Kehnen-Rücktritt kann nicht unkommentiert stehen bleiben. Kein Wort findet sich zu den Misserfolgen der letzten Jahre, für die an erster Stelle die CDU verantwortlich ist.

Verbesserungen für Radverkehr beantragt

12. Juni 2009

Der Radverkehr hat enorm zugenommen in Menden. Das innerörtliche Radwegenetz trägt dieser Entwicklung nur ungenügend Rechnung. Es ist sehr lückenhaft, nicht sicher, stellenweise sogar gefährlich.

Die Hönneinsel - eine schlechte Bilanz für Sparkasse, den städtischen Haushalt und die Stadtökologie

11. Juni 2009

Die Wertberichtigungen der Sparkasse in Millionenhöhe beinhalten auch Belastungen durch das Projekt Hönne-Insel. Darüberhinaus aber leidet nicht nur die Bilanz der Sparkasse unter dem überteuerten Projekt, auch der städtische Haushalt wurde mit über 9 Millionen Euro belastet.

A46-Planung geht in die nächste Runde

7. Juni 2009

Während in Menden alles über die Debakel bei der Sparkasse, auf dem KME-Gelände und am Bahnhof redet, lauert relativ unbemerkt schon die nächste Katastrophe für unsere Stadt: Wie der Presse zu entnehmen war, ist die Rohfassung der Umweltverträglichkeitsstudie zur A46 fertig und soll nun mit den betroffenen Städten abgestimmt werden.

Straßenaktion: „Mit Mindestlöhnen für ein soziales Europa""

5. Juni 2009

Am Freitag vor der Europawahl servierten Kellner/innen im Rahmen der Straßenaktion ""WUMS - Mit Mindestlöhnen für ein soziales Europa"" in der Fußgängerzone formvollendet Apfelsaft und Mineralwasser. Prominenter Gast war Daniela Schneckenburger, Landesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen.

Verwaltungsrat trägt Mitverantwortung am Sparkassen-Debakel

26. Mai 2009

Jahrelang wurde die Situation der Sparkasse vom ehemaligen Vorstand und dem noch amtierenden Verwaltungsrat schöngeredet. Erst jetzt, wo bei einer notwendigen Fusion eh die Karten auf den Tisch gelegt werden müssten, erfahren endlich auch Stadtrat und Bevölkerung die wahre Lage der Sparkasse in Zahlen und Fakten.

Tamilen in Sri Lanka - rechtlos? schutzlos? vergessen?

13. Mai 2009

Gut 60 überwiegend tamilische Besucher folgten der Einladung des GAL-Ratsherren Heinz-Dieter Simon zu der Veranstaltung „Das Schicksal der Tamilen in Sri Lanka - rechtlos? schutzlos? vergessen?""

Tamilen in Sri Lanka - rechtlos? schutzlos? vergessen?

13. Mai 2009

Gut 60 überwiegend tamilische Besucher folgten der Einladung des GAL-Ratsherren Heinz-Dieter Simon zu der Veranstaltung „Das Schicksal der Tamilen in Sri Lanka - rechtlos? schutzlos? vergessen?""

Menden verbindet - das ist unsere Stärke!

29. April 2009

Zu dem Bericht über den geplanten Hönnetalradweg erklärt Ingrid Ketzscher als Sprecherin der Mendener Grünen: Menden begibt sich auf den Weg zu einem Mittelpunkt des sanften Tourismus in unserer Region.