BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

stille Erhohlung von Mensch und Natur unter einer Autobahnbrücke??

24. Oktober 2019

Auf eine Veröffentlichung der Stadt Menden zur Entwicklung der Oeseteiche gibt es eine grüne Reaktion:

Die Renaturierung der Oeseteiche soll der stillen Naherholung unserer Bürger dienen und gleichzeitig Lebensraum und Rückzugsort für die heimische Flora und Fauna bieten. Die Grünen begrüßen dieses Projekt ausdrücklich, denn es erfüllt die Anforderungen unserer Zeit: Schutz der Artenvielfalt und des Klimas sowie die Möglichkeit für die Menschen vor Ort, ihre Freizeit gesund zu verbringen - in der Natur "vor der Haustüre".  Einen gewaltigen Haken gibt es für das Projekt: Diese Ziele lassen sich nicht erreichen, wenn der Schwerlastverkehr auf der an dieser Stelle geplanten A46 - Autobahnbrücke beträchtlichen Lärm und Schadstoff ausstößt.


Die vorgesehene Trasse passiert die Oeseaue in 100 m Entfernung zu den Oeseteichen. Erholungssuchende Menschen werden diesen Ort meiden. Selten gewordene Tierarten würden vertrieben. Mit Blick auf den Artenschutz ein Drama: An den Oeseteichen rasten Limikolen auf dem Zug, Rohrdommeln und Schwarzstörche sind Nahrungsgäste. Besonders geschützte Vogelarten, wie Flussregenpfeiffer und Kiebitz brüten bisher regelmäßg hier. Bei diesen Arten wurde eine Effektdistanz von 200 m ermittelt. In dieser Distanz wird das Umfeld von Lärmquellen gemieden. Als frei brütende Vögel sind sie besonders durch Lärm gefährdet.


Die gewollte Wirkung der Oeseteichmaßnahme, in die mehrere Hunderttausend Euro Steuergelder fließen, würde durch den A46 Bau völlig verpuffen. Als unfassbaren Natur- Klima- und Finanzfrevel stufen die GRÜNEN den Bau der A46 auch an dieser Stelle ein.


Ingrid Ketzscher

Klimabündnisvertreterin


Stellungnahme zur so genannten Kreditaffäre

20. April 2008

Seit Wochen füllt die so genannte Kreditaffäre die örtlichen Zeitungen mit wechselseitigen Anschuldigungen, öffentlichen Verdächtigungen und vorauseilenden Verurteilungen. Was an den einzelnen Vorwürfen wirklich dran ist, wissen zurzeit wohl nur die Mitglieder im Vorstand und Verwaltungsrat der Sparkasse. Deren allgemein gehaltene Stellungnahmen …

Romareisen - Buchübergabe

17. April 2008

Wir Grüne besuchten kürzlich die Ausstellung „Romareisen“ in Iserlohn.
Die Fotos und Texte dieser Ausstellung haben uns sehr angerührt, es sind ausdrucksstarke Bilder von starken Menschen in ihrem Alltag.
So verwundert es uns nicht, dass diese Ausstellung die meistbesuchte der städtischen Galerie in Iserlohn war. Noch keine Ausstellung zuvor …

zum Kommentar von Herrn Hagemann zum Ausländerbeirat

11. April 2008

Internationalität, kulturelle Vielfalt und Offenheit für verschiedenste Lebensweisen machen Städte attraktiv. Ein harmonisches Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster Herkunft, eine gelungene Integration also, ist eine zentrale Herausforderung für die Zukunftsfähigkeit Mendens. Unsere Stadt ist hier auf einem guten Weg.

Mendener Wochenmarkt

7. April 2008

Innenstadtbelebung, Regionale Wertschöpfung, Direktvermarktung bedeutet Klimaschutz - Was ist los mit dem Dienstagsmarkt?

Ausstellung „Roma-Reisen“ in Iserlohn

3. April 2008

Gelegentlich gastieren Gruppen von Roma in Menden. Im Februar diesen Jahres konnte eine Familie mit ihren Wohnwagen einige Tage am Hülschenbrauck verbringen, bevor ihre Reise weiterging.

Grüne zum Kommentar „Baumschutzsatzung - Klarheit schaffen“

29. März 2008

Wieder gab es einige Kahlschläge in unserer Stadt. So geht es aus Ihrem Kommentar hervor. Mit Fällungen an der Franz-Kissing-Straße und am Oberen Bräuker weg setzt sich eine lange bedauerliche Reihe fort. Die Fällungen ehrwürdiger alter Bäume im Garten der Schmöle-Villa sowie im Garten der „Degenhardt-Villa“ und des Grünstreifens am …

Zur Schrumpfung des Mendener Wochenmarktes

20. März 2008

Grüne reagieren auf die Schrumpfung des Mendener Wochenmarktes. Sie wollen den Wochenmarkt als einen lebendigen Teil Mendens erhalten und haben die ersten Schritte eingeleitet.

Zum Internationalen Frauentag

14. März 2008

Zum Internationalen Frauentag richten die Grünen in Menden den Focus auf Frauen in einem sehr anspruchsvollen Berufsfeld, das nicht die angemessene Würdigung findet. Frauen, die als Erzieherinnen in den Kitas und den Offenen Ganztagsgrundschulen arbeiten, üben einen anspruchsvollen Beruf aus, der sehr viel Wissen, Können und Engagement erfordert.

Willkommen in Menden!

2. März 2008

„Willkommen in Menden!“ grüßen die Grünen den Mendener CDU-Stadtverband, nachdem dessen Vorstand mit der Äußerung in die öffentlichkeit trat, die CDU wolle ein auf Menden ausgelegtes Integrationskonzept.
Hat sich der CDU-Vorstand längere Zeit auswärts aufgehalten oder warum ist ihm entgangen, dass bereits seit Monaten parteiübergreifend …

Antrag zum Haushalt 2008: Kommunale Regelung für eine bedarfsgerechte Sprachförderung

29. Februar 2008

Aus diesem Grund beantragt die Ratsfraktion Grün-Alternative Liste eine kommunale Regelung, die eine Sprachförderung auch dieser 40 Kinder ermöglicht. In den Haushalt 2008 sind die zusätzlich notwendigen Ressourcen in Höhe von 5 000 Euro einzustellen. Diese Summe ist angelehnt an die Kosten, die durch die Delfin-4-Förderung entstehen.