BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Initiative "Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"


Bürgerantrag - unterschreiben unter https://www.ernaehrungspraxis-gerling.de/sichere-h%C3%A4fen/


Menden schließt sich als solidarische Stadt dem Städtebündnis

"Sichere Häfen“ an und erklärt sich damit bereit, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen aufzunehmen.

Der Bürgermeister wird diese Bereitschaft der Bundesregierung mitteilen und anbieten.


Begründung:


Menden ist eine solidarische Stadt. Besonders bei Unglücksfällen oder in Krisenzeiten zeigen die Bürgerinnen und Bürger stets eine große Hilfsbereitschaft füreinander innerhalb unserer Stadt - und darüberhinaus auch für Menschen, die an anderen Orten in Not sind.


Angesichts der dramatischen Lage für Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze und der humanitären Katastrophe in den sogenannten Hotspots auf den griechischen Inseln ist es humanitäre Pflicht, unbegleiteten Minderjährigen unter 14 Jahren sofort zu helfen. Sie leben dort unter nicht hinnehmbaren Zuständen,

werden zu einem Dasein in Schmutz, Trostlosigkeit und Gewalt gezwungen. Die täglichen Folgen sind schwerste Traumata und psychische Verletzungen.

Allein 5.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen umgehend in Sicherheit gebracht werden. Dazu kommen viele weitere Gruppen – Familien, Alte, alleinstehende Frauen, Kranke und Traumatisierte – die in akuter Gefahr sind.


140 deutsche Städte des Bündnisses „Städte Sicherer Hafen“ haben sich bereit erklärt, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen bei sich aufzunehmen.


Der Flüchtlingsrat NRW führt aus:

"In Griechenland ist die Situation für Schutzsuchende dramatisch. Tausende harren hilflos in unmenschlichen Zuständen in den Lagern auf den griechischen Inseln aus. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind fordert angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch den Corona-Virus die sofortige Evakuierung der Menschen aus den griechischen Lagern. Die Seebrücke machte anlässlich des Kampagnenstarts am 18.03.2020 darauf aufmerksam, dass es genug „Sichere Häfen“ gebe, wo diese Menschen ein neues Zuhause finden könnten. Wer jetzt nicht handele, mache sich mitschuldig."


Weiterführende Links

  • https://ogy.de/iq6w

Auf zum Kicken!

Integration, Kultur, Sport ·  1. Juli 2015

Bisher gab es die wöchentliche Spielgruppe mit den Flüchtlingskindern. Aber was war mit den Erwachsenen?
Grüne haben sich eingesetzt!

Grund zur Freude: Bessere Mobilität für Menden!

Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz · 30. Juni 2015

Wir haben Grund zum Freuen: Es bewegt sich was in Menden für Fußgänger, Radfahrer, Rollstuhlfahrer, Bus- und Bahnnutzer.
Unser beharrlicher langjähriger Einsatz für eine moderne Mobilität bringt endlich Ergebnisse.

Mini-Schulreinigung geht zu Lasten der Kinder

Bildung, Finanzen, Kinder/Jugend/Familie · 29. Juni 2015

Nur die GRÜNE Fraktion hat sich im Stadtrat am Dienstag für eine deutliche Wieder-Ausweitung der Schulreinigung eingesetzt. Obwohl bei der Reinigung weit mehr eingespart wurde als erwartet, lehnten die anderen Parteien den klaren Wunsch der Schulen ab.

Wichtiger nächster Schritt für ein neues Bürgerhaus

Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft · 28. Juni 2015

Als Grüne Fraktion haben wir im Stadtrat am Dienstag bei einer Enthaltung zugestimmt, für das Bürgerhaus und die beiden anliegenden Plätze (Parkplatz vorm Neuen Rathaus, Platz unterm Zeltdach) einen Architektenwettbewerb auszuschreiben.

Kirchenasyl in Menden

Soziales · 22. Mai 2015

Heute haben wir uns als GRÜNE Fraktion vor Ort über das Kirchenasyl in der evangelischen Gemeinde informiert und wie wir unterstützen können. Das Dublin-III-Abkommen bedroht das Leben des Mendener Flüchtlings.

Was ist es uns wert, unseren Familien gerechte und bezahlbare KITA-Plätze anzubieten?

12. Mai 2015

Rot-Grüne Landesregierung verteilt jährlich 150 Millionen an die Kommunen, damit die Beiträge bezahlbar bleiben.

Atommüll ohne Ende - keine Lösung in Sicht

3. Mai 2015

Jochen Stay vergleicht die unverantwortliche Haltung zur Atomenergie mit dem "Fliegen ohne Landebahn"

Stadt soll 100% Erneuerbare Energie beziehen

Klimaschutz, Wirtschaft, Umwelt · 26. April 2015

Heute vor 29 Jahren explodierte das Atomkraftwerk in Tschernobyl. Wir GRÜNE nehmen dies zum Anlass, erneut den Antrag an den Stadtrat zu stellen, den Strombezug der Stadt zu 100% auf Strom aus Erneuerbaren Energien umzustellen.

Jochen Stay kommt nach Menden!

Klimaschutz, Umwelt, Wirtschaft · 21. April 2015

Dem "Atommüll ohne Ende" widmen wir einen politischen Themenabend am kommenden Freitag, den 24.4. um 19 Uhr mit Jochen Stay. Als Sprecher der bundesweiten Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt ist er vielleicht der bekannteste Kopf der deutschen Anti-Atom-Bewegung.

Auch Kinder müssen beteiligt werden bei Überlegungen zu Treffs!

Kinder/Jugend/Familie, Stadtentwicklung · 20. April 2015

Eine Befragung von Teenies und Jugendlichen in Menden soll als Grundlage dienen für eine Neuorganisation der städtischen Kinder- und Jugendtreffs.
Die Interessen von Kindern sollen nicht abgefragt, also auch nicht berücksichtigt werden. Wir fordern deshalb im Einklang mit der UN-Kinderrechtskonvention, auch eine geeignete Partizipation von …