BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Initiative "Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"


Bürgerantrag - unterschreiben unter https://www.ernaehrungspraxis-gerling.de/sichere-h%C3%A4fen/


Menden schließt sich als solidarische Stadt dem Städtebündnis

"Sichere Häfen“ an und erklärt sich damit bereit, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen aufzunehmen.

Der Bürgermeister wird diese Bereitschaft der Bundesregierung mitteilen und anbieten.


Begründung:


Menden ist eine solidarische Stadt. Besonders bei Unglücksfällen oder in Krisenzeiten zeigen die Bürgerinnen und Bürger stets eine große Hilfsbereitschaft füreinander innerhalb unserer Stadt - und darüberhinaus auch für Menschen, die an anderen Orten in Not sind.


Angesichts der dramatischen Lage für Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze und der humanitären Katastrophe in den sogenannten Hotspots auf den griechischen Inseln ist es humanitäre Pflicht, unbegleiteten Minderjährigen unter 14 Jahren sofort zu helfen. Sie leben dort unter nicht hinnehmbaren Zuständen,

werden zu einem Dasein in Schmutz, Trostlosigkeit und Gewalt gezwungen. Die täglichen Folgen sind schwerste Traumata und psychische Verletzungen.

Allein 5.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen umgehend in Sicherheit gebracht werden. Dazu kommen viele weitere Gruppen – Familien, Alte, alleinstehende Frauen, Kranke und Traumatisierte – die in akuter Gefahr sind.


140 deutsche Städte des Bündnisses „Städte Sicherer Hafen“ haben sich bereit erklärt, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen bei sich aufzunehmen.


Der Flüchtlingsrat NRW führt aus:

"In Griechenland ist die Situation für Schutzsuchende dramatisch. Tausende harren hilflos in unmenschlichen Zuständen in den Lagern auf den griechischen Inseln aus. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind fordert angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch den Corona-Virus die sofortige Evakuierung der Menschen aus den griechischen Lagern. Die Seebrücke machte anlässlich des Kampagnenstarts am 18.03.2020 darauf aufmerksam, dass es genug „Sichere Häfen“ gebe, wo diese Menschen ein neues Zuhause finden könnten. Wer jetzt nicht handele, mache sich mitschuldig."


Weiterführende Links

  • https://ogy.de/iq6w

Fortschreibung des interkommunalen Verkehrsentwicklungsplan beantragt

9. Januar 2012

Was sind die verkehrspolitischen Konsequenzen aus den Ergebnissen der Verkehrszählung durch das Bundesamt für das Straßenwesen? Diese Fragen können aus Sicht der Grünen durch ein aktualisiertes integriertes Verkehrskonzept in unserer Region beantwortet werden. Die Ratsfraktion Grün-Alternative Liste beantragt deshalb

Pro-A46 Argumente zerschlagen sich

6. Januar 2012

Die Mendener Grünen reagieren auf die aktuellen Entwicklungen zur A46. Die von den Befürwortern der A46 vorgebrachten Argumente zerschlagen sich zusehens. Aktuell zeigt sich: Weder die viel beschworene regionale Einigkeit in Politik und Wirtschaft noch der behauptete Bedarf stimmt.

Worte zum Jahreswechsel 2011/12

1. Januar 2012

Wie jedesmal zum Jahreswechsel wenden sich die Mendener Grünen auch dieses Jahr mit einem Gruß an die Mendener Bürger: ""Mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen wir Mendener Grünen die politische Jahresbilanz.""

Der Don Quijote aus Hemer

16. Dezember 2011

Ende November freuten wir uns in einer Pressemitteilung über den aktuelle Bescheid, dass vor einem Abbau der Schienen zunächst die Potentialuntersuchung für die Bahnstrecke Hemer-Menden abgewartet werden müsse. Nachdem Hemers Bürgermeister Esken uns daraufhin in der Presse erneut hart angriff und uns unberechtigte Einmischung aus der Nachbarstadt …

Erklärung zum Haushalt 2012 und Sanierungskonzept bis 2021

13. Dezember 2011

Heute wurde der Haushalts-Sanierungs-Plan bis 2021 mit den Stimmen von CDU, FDP und SPD gegen die Stimmen von GAL und USF beschlossen. Hier nun dazu unsere Presseerklärung mit den wichtigsten Positionen in Kürze, die komplette Haushaltsrede sowie unsere Änderungsanträge, die alle abgelehnt wurden.

Petition gegen Bundesstraßenausbau an den Bundestag - bitte unterzeichnen!

9. Dezember 2011

Aktuell läuft eine Petition an den Bundestag, die man online unterzeichnen kann. Der Text lautet:
""Alle Straßenprojekte des Bundes sind kritisch und ergebnisoffen auf ihre Notwendigkeit zu überprüfen. Dazu ist zunächst ein sofortiges Ausbau-Moratorium erforderlich,

Feuer und Flamme für unsere Waldemei

8. Dezember 2011

Eine Feuershow mit der Gruppe Fire4you war am 08.12. der Höhepunkt der stattgefundenen gemeinsamen Feierabendaktivitäten. Denn ""mit Feuer und Flamme"" werden wir Grünen uns auch weiterhin für den Erhalt unseres Mendener 1A-Naherholungsgebietes Waldemei einsetzen.

Geschlossen gegen Factory-Outlets im ländlichen Raum

7. Dezember 2011

Einen gemeinsamen offenen Brief gegen Factory-Outlets auf der ""grünen Wiese"" schickten die Grünen der Region an Harry K. Voigtsberger, dem zuständigen Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Anlass ist der geplante Bau eines Factory-Outlet-Centers auf Werler Stadtgebiet. Die Argumente gegen das …

Waldemei: ""Highlight"" am 08.12

3. Dezember 2011

Wir laden alle Bürger, Gruppen und Initiativen zum ""Highlight Waldemei"" ein, um gemeinsam Zeichen zu setzen gegen die Zerschneidung der Waldemei durch die geplante Autobahn. Eine Feuershow soll der Höhepunkt der stattgefundenen gemeinsamen Feierabendaktivitäten sein.

KJHA-Sondersitzung vor Sparpakets-Beschluss eingefordert

25. November 2011

Der für die Kinder- und Jugendhilfe verantwortliche Ausschuss wurde daran gehindert, sein Votum zum Thema Haushalt abzugeben. Damit wird das Gremium übergangen, das laut Gesetz in Haushaltsfragen der Jugendhilfe einbezogen werden muss. Gemeinsam mit den Vertretern der freien Träger fordert die GAL