BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Initiative "Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"


Bürgerantrag - unterschreiben unter https://www.ernaehrungspraxis-gerling.de/sichere-h%C3%A4fen/


Menden schließt sich als solidarische Stadt dem Städtebündnis

"Sichere Häfen“ an und erklärt sich damit bereit, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen aufzunehmen.

Der Bürgermeister wird diese Bereitschaft der Bundesregierung mitteilen und anbieten.


Begründung:


Menden ist eine solidarische Stadt. Besonders bei Unglücksfällen oder in Krisenzeiten zeigen die Bürgerinnen und Bürger stets eine große Hilfsbereitschaft füreinander innerhalb unserer Stadt - und darüberhinaus auch für Menschen, die an anderen Orten in Not sind.


Angesichts der dramatischen Lage für Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze und der humanitären Katastrophe in den sogenannten Hotspots auf den griechischen Inseln ist es humanitäre Pflicht, unbegleiteten Minderjährigen unter 14 Jahren sofort zu helfen. Sie leben dort unter nicht hinnehmbaren Zuständen,

werden zu einem Dasein in Schmutz, Trostlosigkeit und Gewalt gezwungen. Die täglichen Folgen sind schwerste Traumata und psychische Verletzungen.

Allein 5.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen umgehend in Sicherheit gebracht werden. Dazu kommen viele weitere Gruppen – Familien, Alte, alleinstehende Frauen, Kranke und Traumatisierte – die in akuter Gefahr sind.


140 deutsche Städte des Bündnisses „Städte Sicherer Hafen“ haben sich bereit erklärt, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen bei sich aufzunehmen.


Der Flüchtlingsrat NRW führt aus:

"In Griechenland ist die Situation für Schutzsuchende dramatisch. Tausende harren hilflos in unmenschlichen Zuständen in den Lagern auf den griechischen Inseln aus. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind fordert angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch den Corona-Virus die sofortige Evakuierung der Menschen aus den griechischen Lagern. Die Seebrücke machte anlässlich des Kampagnenstarts am 18.03.2020 darauf aufmerksam, dass es genug „Sichere Häfen“ gebe, wo diese Menschen ein neues Zuhause finden könnten. Wer jetzt nicht handele, mache sich mitschuldig."


Weiterführende Links

  • https://ogy.de/iq6w

Verkehrs-Informationsstand der Grünen

18. September 2010

Viel Beachtung fand eine Bilderausstellung zum Thema Oesetalbahn und A46 in der Mendener Innenstadt. Die Grünen hatten in Kooperation mit dem Förderverein Oesetalbahn und der GigA46 Fotos von den Arbeiten und den Erfolgen auf der Oesetalbahn sowie von den Landschaften präsentiert, die von der geplanten A46 zerschnitten würden.

Verkehrs-Informationsstand der Grünen

18. September 2010

Viel Beachtung fand eine Bilderausstellung zum Thema Oesetalbahn und A46 in der Mendener Innenstadt. Die Grünen hatten in Kooperation mit dem Förderverein Oesetalbahn und der GigA46 Fotos von den Arbeiten und den Erfolgen auf der Oesetalbahn sowie von den Landschaften präsentiert, die von der geplanten A46 zerschnitten würden.

Haushaltsrede der GAL 2010

14. September 2010

Am 14.09. wurden der Haushalt 2010/11 und das nötige Haushaltssicherungskonzept (HSK) beschlossen. Auch die GAL hat diese Entscheidung mitgetragen. Hier nachzulesen sind unsere Gründe und die komplette Haushaltsrede von GAL-Sprecher Peter Köhler.

Neuer Grünen-Vorstand stellt sich vor

29. August 2010

Im Juli wurde im Rahmen einer Mitgliederversammlung der Vorstand der Mendener Grünen für die nächsten zwei Jahre gewählt. Der neue Vorstand stellt nun sich und einige aktuelle politische Ziele vor. Als passendes Fotomotiv für die Vorstellung wählte der Grünen-Vorstand die Baumstümpfe am Heimkerweg vor dem Mendener Bahnhof. Dieser Ort steht …

Treffschließungen: Enttäuschendes Ergebnis im KJHA

29. August 2010

Die Bilanz, die man aus den Ergebnissen des Kinder- und Jugendhilfeausschusses ziehen muss, ist enttäuschend und bedauernswert. Von CDU und FDP werden kampflos so wichtige Einrichtungen wie Jugendtreffs aufgegeben. Und dies, wo sich doch immer alle Fraktionen und Parteien damit rühmen, dass Kinder und Jugendliche ihnen so ungeheuer wichtig seien …

Jugendtreffs müssen erhalten bleiben

25. August 2010

Die Mendener Grünen lehnen Kürzungen im Netz der Jugendtreffs zur Sanierung des Haushalts ab. Geplant sind konkret die Schließung des Treffs Platte Heide, der Anlaufstelle für Jugendliche am Papenbusch und der Kinderkluse. Wenn gespart werden muss, dann sollten die Kita-Beiträge neu geregelt werden. Denn hier werden auch finanzstarke Familien …

Rot-Grüner Koalitionsvertrag und A 46

15. August 2010

Der Rot-Grüne Koalitionsvertrag bedeutet eine Wende in der Verkehrspolitik des Landes. In ihm werden auch in Bezug auf die drohende A 46 einige wichtige Aussagen getroffen. Deswegen wollen wir die entsprechenden Textpassagen hier gern vorstellen

Alles wieder frisch in der Mendener Bahnhofsunterführung

12. August 2010

Oesetalbahner, Grüne und Bürgerverein Mendener Bahnhof sorgen erneut für einen ansehnlichen Zugang zu den Bahngleisen in Menden. ""Wir möchten, dass man gern ankommt in Menden und dass Bahnfahren wieder attraktiver wird.""

Anfrage U3 Ausbau nach Laschet-Erlass

8. August 2010

Hat die letzte Amtshandlung des Ex-Minister Armin Laschet (CDU), die Vergabe von Investitionsmittel für den U3-Ausbau zu beschränken, Auswirkungen auch für Menden? Das will die GAL wissen und richtet eine solche Anfrage an die Verwaltung.

Ein Loblied auf die fleißigen Ehrenamtlichen im Hintergrund

6. August 2010

Die Pendelfahrten zwischen Hemer und Menden zur Veranstaltung Menden á la Carte wurden nur möglich, weil sich viele Menschen vor und während der Fahrten unentgeltlich engagiert haben. Die Mendener Grünen erklären dazu: