BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Initiative "Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"


Bürgerantrag - unterschreiben unter https://www.ernaehrungspraxis-gerling.de/sichere-h%C3%A4fen/


Menden schließt sich als solidarische Stadt dem Städtebündnis

"Sichere Häfen“ an und erklärt sich damit bereit, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen aufzunehmen.

Der Bürgermeister wird diese Bereitschaft der Bundesregierung mitteilen und anbieten.


Begründung:


Menden ist eine solidarische Stadt. Besonders bei Unglücksfällen oder in Krisenzeiten zeigen die Bürgerinnen und Bürger stets eine große Hilfsbereitschaft füreinander innerhalb unserer Stadt - und darüberhinaus auch für Menschen, die an anderen Orten in Not sind.


Angesichts der dramatischen Lage für Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze und der humanitären Katastrophe in den sogenannten Hotspots auf den griechischen Inseln ist es humanitäre Pflicht, unbegleiteten Minderjährigen unter 14 Jahren sofort zu helfen. Sie leben dort unter nicht hinnehmbaren Zuständen,

werden zu einem Dasein in Schmutz, Trostlosigkeit und Gewalt gezwungen. Die täglichen Folgen sind schwerste Traumata und psychische Verletzungen.

Allein 5.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen umgehend in Sicherheit gebracht werden. Dazu kommen viele weitere Gruppen – Familien, Alte, alleinstehende Frauen, Kranke und Traumatisierte – die in akuter Gefahr sind.


140 deutsche Städte des Bündnisses „Städte Sicherer Hafen“ haben sich bereit erklärt, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen bei sich aufzunehmen.


Der Flüchtlingsrat NRW führt aus:

"In Griechenland ist die Situation für Schutzsuchende dramatisch. Tausende harren hilflos in unmenschlichen Zuständen in den Lagern auf den griechischen Inseln aus. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind fordert angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch den Corona-Virus die sofortige Evakuierung der Menschen aus den griechischen Lagern. Die Seebrücke machte anlässlich des Kampagnenstarts am 18.03.2020 darauf aufmerksam, dass es genug „Sichere Häfen“ gebe, wo diese Menschen ein neues Zuhause finden könnten. Wer jetzt nicht handele, mache sich mitschuldig."


Weiterführende Links

  • https://ogy.de/iq6w

Offener Brief von Stefan Neuhaus zur Ehrenratsmitgliedschaft

31. Januar 2010

Am 02. Februar wird Stefan Neuhaus, dem langjährigen Sprecher der Grünen Fraktion im Mendener Rat, die Ehrenratsmitgliedschaft verliehen. Damit erhält auch das erste Mal ein Grüner in Menden diese Ehrenbezeichnung. Stefan Neuhaus hat aus diesem Anlass einen offenen Brief formuliert:

Der Mensch steht im Mittelpunkt!

28. Januar 2010

Aus Sicht der Autobahnplaner geht es um die Frage, ob den Belangen des Naturschutzes oder den Belangen der Bevölkerung Vorrang eingeräumt wird. „Diese Gegenüberstellung ist ein folgenschwerer Fehler"" so Ingrid Ketzscher

Schulpolitik in Menden vergibt Chancen

25. Januar 2010

Sigrid Beer, Grüne Abgeordnete im Landtag, fand bei einem Besuch in Menden deutliche Worte: „Die Stadt Menden will doch besonders für junge Familien attraktiv sein. Das muss sich nach dem Motto ‚Kurze Beine - kurze Wege' auch im entsprechenden Umgang mit Schülern zeigen.""

Peter Köhler ist Landtagskandidat für Menden

22. Januar 2010

Die Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90 / Die Grünen wählte gestern Peter Köhler zum Landtagskandidaten für den Wahlkreis 122 - er umfasst die Städte Balve, Hemer, Menden, Neuenrade und Plettenberg. Er benannte als Herausforderungen ...

Artenschutz und A46

15. Januar 2010

„Problem erkannt, Gefahr - noch nicht - gebannt"". Das ist nach Ansicht der Grünen Vorsitzenden Ingrid Ketzscher der Stand der Planung für den Weiterbau der Autobahn 46 in Bezug auf ihre Auswirkung auf den Artenschutz in unserer Region.

Lasst die Kinder in den Schnee!

11. Januar 2010

Auf einigen Schulhöfen in Menden sieht man zur Pausenzeit in diesen Wintertagen keine Kinder. Der Grund: Versicherungstechnische Auslegungen, die zu einem Spielverbot im Schnee führten. Dazu erklärt die Mendener Grünen-Vorsitzende Ingrid Ketzscher

Info-Veranstaltung zur A46 am 22.01.2010

11. Januar 2010

Die Auseinandersetzung um den geplanten Bau der Autobahn 46 von Hemer durch Menden bis nach Wickede geht 2010 in eine nächste und möglicherweise entscheidende Runde. Deshalb lädt die „GigA46 - Für eine lebenswerte Region ohne Autobahn"" zu einer Info-Veranstaltung ein

Schneewichte gegen die A46

9. Januar 2010

Am Spitthof trafen sich über 40 Autobahngegner, um eine ganze Reihe von Schneemännern zu bauen, die sich mit Schildern gegen den Bau der A46 aussprechen. Denn wenn die Autobahn kommt, wird nicht nur Schneemann-Bauen dort nicht mehr möglich sein.

Schneewichte gegen die A46

9. Januar 2010

Am Spitthof trafen sich über 40 Autobahngegner, um eine ganze Reihe von Schneemännern zu bauen, die sich mit Schildern gegen den Bau der A46 aussprechen. Denn wenn die Autobahn kommt, wird nicht nur Schneemann-Bauen dort nicht mehr möglich sein.

Top oder Flop?

6. Januar 2010

Größte Verwunderung löst die Einschätzung eines WP-Redakteurs aus bei den Grünen und dem Förderverein Oesetalbahn. Als Flop des Jahres 2009 wurde vom ihm der Erhalt des Schienenweges zwischen Hemer und Menden gesehen.