BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Initiative "Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"


Bürgerantrag - unterschreiben unter https://www.ernaehrungspraxis-gerling.de/sichere-h%C3%A4fen/


Menden schließt sich als solidarische Stadt dem Städtebündnis

"Sichere Häfen“ an und erklärt sich damit bereit, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen aufzunehmen.

Der Bürgermeister wird diese Bereitschaft der Bundesregierung mitteilen und anbieten.


Begründung:


Menden ist eine solidarische Stadt. Besonders bei Unglücksfällen oder in Krisenzeiten zeigen die Bürgerinnen und Bürger stets eine große Hilfsbereitschaft füreinander innerhalb unserer Stadt - und darüberhinaus auch für Menschen, die an anderen Orten in Not sind.


Angesichts der dramatischen Lage für Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze und der humanitären Katastrophe in den sogenannten Hotspots auf den griechischen Inseln ist es humanitäre Pflicht, unbegleiteten Minderjährigen unter 14 Jahren sofort zu helfen. Sie leben dort unter nicht hinnehmbaren Zuständen,

werden zu einem Dasein in Schmutz, Trostlosigkeit und Gewalt gezwungen. Die täglichen Folgen sind schwerste Traumata und psychische Verletzungen.

Allein 5.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen umgehend in Sicherheit gebracht werden. Dazu kommen viele weitere Gruppen – Familien, Alte, alleinstehende Frauen, Kranke und Traumatisierte – die in akuter Gefahr sind.


140 deutsche Städte des Bündnisses „Städte Sicherer Hafen“ haben sich bereit erklärt, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen bei sich aufzunehmen.


Der Flüchtlingsrat NRW führt aus:

"In Griechenland ist die Situation für Schutzsuchende dramatisch. Tausende harren hilflos in unmenschlichen Zuständen in den Lagern auf den griechischen Inseln aus. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind fordert angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch den Corona-Virus die sofortige Evakuierung der Menschen aus den griechischen Lagern. Die Seebrücke machte anlässlich des Kampagnenstarts am 18.03.2020 darauf aufmerksam, dass es genug „Sichere Häfen“ gebe, wo diese Menschen ein neues Zuhause finden könnten. Wer jetzt nicht handele, mache sich mitschuldig."


Weiterführende Links

  • https://ogy.de/iq6w

Unternehmerinitiative Pro A 46: Initiator tritt Bürgerrechte mit Füßen

5. Oktober 2009

Die angebliche Verkehrsentlastung durch die A 46 wird sich als Belastung für unsere Region entpuppen; der
Initiator tritt Bürgerrechte mit Füßen. Die vorhandenen Verkehrentwicklungspläne der Städte zeigen: Die Hoffnungen auf eine Verkehrsentlastung werden sich nicht erfüllen. Stattdessen kommt es an vielen Stellen durch die Autobahn zu einer …

Radwege-Antrag zu 100% entsprochen

22. September 2009

Große Freude löste das Ergebnis der Beratungen im Ausschuss öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr aus bei den Mendener Grünen, denn ihrem Antrag wurde zu 100 Prozent entsprochen. Erstens werden nun schnell die bestehenden Gefahrenpunkte für Radfahrer beseitigt, ...

Auswirkungen des WEKA-Brands sollen nichtöffentlich diskutiert werden

10. September 2009

Auf Antrag der GAL wurde eine Sondersitzung des zuständigen Ausschusses für den 16.09. angesetzt, der WEKA-Brand soll jedoch nichtöffentlich behandelt werden. Peter Köhler, Sprecher der GAL: ""Das ist für uns absolut unverständlich! Wieso dürfen die Auswirkungen des Brands nicht öffentlich werden?

Kommunalwahl: Bestätigung für solide und sachliche Politik

1. September 2009

Erste Bilanz aus der Kommunalwahl: Wir konnten unser grandioses Ergebnis von 2004 nochmals um 1% steigern und 12,6% der Stimmen in Menden gewinnen. Das ist das beste Ergebnis für die Grünen im gesamten Sauerland. Wir bedanken uns bei allen Wählern und Wählerinnen für ihr Vertrauen!

Gute und sichere Wege für Schüler in Menden

19. August 2009

Gute und sichere Wege für Schüler in Menden fordern wir Grünen zum heutigen Schulbeginn nach den Sommerferien ein. Mit einer Haltestelle vor dem Bahnhof wollen wir ein Zeichen setzen.

Ins lebenswerte und grüne Ruhrtal

18. August 2009

(Ein Wanderbericht von Sven Giegold) Meine zweite Tour als Wandergrüner Sven führte mich am Freitag, den 14.08. ins Märkische Sauerland. Die Tour startete an einem großen Windrand in Menden-Oesbern.

Wandern ins Grüne Menden

8. August 2009

Bündnis 90 / Die Grünen Menden und GigA – Gruppeninitiative gegen die A 46 laden ein zur politischen Wanderung! Mit sachkundiger Führung wollen wir gemeinsam die Natur genießen und dabei ein politisches Zeichen setzen. Unser Weg führt zum Luerwald, der nach der europäischen FFH-Richtlinie geschützt ist.

Herzenssache: Grüne Herzen von German Gläser werden verschenkt

8. August 2009

Das Mendener Original German Gläser fühlte sich inspiriert von den aufgehenden grünen Herzen über Menden, zu sehen auf den Plakaten der Grünen. Mit Liebe und handwerklichem Geschick sägte er 100 schöne grüne Herzen aus Holz.

Presseerklärung zum KITA-Tarifabschluss

3. August 2009

Der Tarifabschluss für die Erzieherinnen darf nicht zur Verschlechterung der Rahmenbedingungen in den KITAS führen. Das betonen die Mendener Grünen. Denn kaum haben die Tarifparteien sich geeinigt auf bessere Bedingungen für die Erzieherinnen, da wird in der Verwaltung die Frage aufgeworfen, ob wir die Personal-Standards aufrechterhalten können.

Grüne Jugend - Aktion gegen Rechts

1. August 2009

Die Grüne Jugend setzte am Freitag gemeinsam mit den Jusos ein Zeichen gegen rechts. ""Bunt statt braun in Menden"" war das Motto. Junge und alte Menschen folgten der Aufforderung, mit einem Handabdruck Farbe zu bekennen gegen braun in Menden. Hier einige Fotos der gelungenen Aktion: