BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Initiative "Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"


Bürgerantrag - unterschreiben unter https://www.ernaehrungspraxis-gerling.de/sichere-h%C3%A4fen/


Menden schließt sich als solidarische Stadt dem Städtebündnis

"Sichere Häfen“ an und erklärt sich damit bereit, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen aufzunehmen.

Der Bürgermeister wird diese Bereitschaft der Bundesregierung mitteilen und anbieten.


Begründung:


Menden ist eine solidarische Stadt. Besonders bei Unglücksfällen oder in Krisenzeiten zeigen die Bürgerinnen und Bürger stets eine große Hilfsbereitschaft füreinander innerhalb unserer Stadt - und darüberhinaus auch für Menschen, die an anderen Orten in Not sind.


Angesichts der dramatischen Lage für Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze und der humanitären Katastrophe in den sogenannten Hotspots auf den griechischen Inseln ist es humanitäre Pflicht, unbegleiteten Minderjährigen unter 14 Jahren sofort zu helfen. Sie leben dort unter nicht hinnehmbaren Zuständen,

werden zu einem Dasein in Schmutz, Trostlosigkeit und Gewalt gezwungen. Die täglichen Folgen sind schwerste Traumata und psychische Verletzungen.

Allein 5.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen umgehend in Sicherheit gebracht werden. Dazu kommen viele weitere Gruppen – Familien, Alte, alleinstehende Frauen, Kranke und Traumatisierte – die in akuter Gefahr sind.


140 deutsche Städte des Bündnisses „Städte Sicherer Hafen“ haben sich bereit erklärt, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen bei sich aufzunehmen.


Der Flüchtlingsrat NRW führt aus:

"In Griechenland ist die Situation für Schutzsuchende dramatisch. Tausende harren hilflos in unmenschlichen Zuständen in den Lagern auf den griechischen Inseln aus. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind fordert angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch den Corona-Virus die sofortige Evakuierung der Menschen aus den griechischen Lagern. Die Seebrücke machte anlässlich des Kampagnenstarts am 18.03.2020 darauf aufmerksam, dass es genug „Sichere Häfen“ gebe, wo diese Menschen ein neues Zuhause finden könnten. Wer jetzt nicht handele, mache sich mitschuldig."


Weiterführende Links

  • https://ogy.de/iq6w

Menden verbindet - das ist unsere Stärke!

29. April 2009

Zu dem Bericht über den geplanten Hönnetalradweg erklärt Ingrid Ketzscher als Sprecherin der Mendener Grünen: Menden begibt sich auf den Weg zu einem Mittelpunkt des sanften Tourismus in unserer Region.

Tschernobyl ist Mahnung für die Zukunft

24. April 2009

Aus Anlass des 23. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl an diesem Sonntag weisen die Mendener Grünen darauf hin, dass jeder Bürger seinen persönlichen Atomausstieg durchführen und die Energiewende fördern kann.

CDU nominiert Düppe für Bürgermeisterwahl

22. April 2009

Sowohl die katastrophal verlaufene Kandidatensuche der CDU wie auch die erneute Nominierung von Rudolf Düppe als letzte Rettung zeigen, wie sehr sich die CDU in Menden selbst herunter gewirtschaftet hat. Dass Düppe jetzt doch nicht in den von ihm geplanten Ruhestand gehen darf, ist tragisch für ihn persönlich und ein Armutszeugnis für die CDU.

Förderverein gegründet - auf der Oesetalbahn sollen wieder Züge rollen

16. April 2009

Oesetalbahn - so soll die Eisenbahnstrecke zwischen Menden und Hemer heißen. Die Reaktivierung dieser Zugverbindung hat sich der kürzlich gegründete „Förderverein Oesetalbahn Hemer - Menden"" vorgenommen. Alle, die sich für den Erhalt der Bahnstrecke zwischen Hemer und Menden einsetzen wollen, sind herzlich willkommen und zur Mitarbeit …

Informationsveranstaltung zu „PFT im Trinkwasser“

8. April 2009

Die Grünen Ortsverbände Menden und Balve laden alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „ PFT im Trinkwasser"" am Dienstag den 21.04.2009
um 19:30 Uhr ins Restaurant Balver Höhle ein.

Windkraft im Osterfeld: CDU handelt unglaubwürdig

8. April 2009

Zur erneuten Kritik der CDU in Bösperde / Halingen an der Ausweisung einer Vorrangfläche für Windkraftanlagen erklärt die GAL: Dass sich die CDU in Bösperde und Halingen als Retter des Rotmilans profilieren will, ist gleich mehrfach unglaubwürdig.

Einladung zur Informationsveranstaltung „PFT im Trinkwasser“

8. April 2009

Die Grünen Ortsverbände Menden und Balve laden alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „ PFT im Trinkwasser"" am Dienstag den 21.04.2009
um 19:30 Uhr ins Restaurant Balver Höhle ein.

Unter dem Motto ""Recht auf Mobilität auch für Arme"" setzen sich Grüne für ein Sozialticket ein.

1. April 2009

Viele einkommensschwache Menschen, insbesondere auch viele betroffene Kinder und Jugendliche werden mit dem Sozialticket mobiler und können damit wieder besser am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Diese Erfahrung wird seit dem letzten Jahr in unserem Nachbarkreis Unna gemacht. Vorreiter für das Sozial- und Mobilitätsticket ist die Stadt Dortmund

Stehen die Belange der Jugend hinten an?

19. März 2009

Das fragt enttäuscht Ingrid Ketzscher, jugendpolitische Sprecherin der GAL nach der gestrigen Sitzung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses. Sie hatte beantragt, einen Teil des Geländes zwischen Güterbahnhof und Schmelzwerk als Bewegungsfläche für Jugendliche vorzusehen.

Ende für die A46 - damit der A10 nicht endet

19. März 2009

„Ausgerechnet hier soll die Autobahn durchgehen?"" Das ist die immer wieder ungläubig gestellte Frage der Spaziergänger und Wanderer in dem Waldgebiet Waldemei/Brandholz. Entlang der Trasse werden zur Zeit Bodenuntersuchungen vorgenommen.