BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Menden

Humanitäre Katastrophe für Schutzsuchende verhindern!

6. April 2020

Initiative "Menden solidarisch - Bündnisstadt sichere Häfen"


Bürgerantrag - unterschreiben unter https://www.ernaehrungspraxis-gerling.de/sichere-h%C3%A4fen/


Menden schließt sich als solidarische Stadt dem Städtebündnis

"Sichere Häfen“ an und erklärt sich damit bereit, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen aufzunehmen.

Der Bürgermeister wird diese Bereitschaft der Bundesregierung mitteilen und anbieten.


Begründung:


Menden ist eine solidarische Stadt. Besonders bei Unglücksfällen oder in Krisenzeiten zeigen die Bürgerinnen und Bürger stets eine große Hilfsbereitschaft füreinander innerhalb unserer Stadt - und darüberhinaus auch für Menschen, die an anderen Orten in Not sind.


Angesichts der dramatischen Lage für Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze und der humanitären Katastrophe in den sogenannten Hotspots auf den griechischen Inseln ist es humanitäre Pflicht, unbegleiteten Minderjährigen unter 14 Jahren sofort zu helfen. Sie leben dort unter nicht hinnehmbaren Zuständen,

werden zu einem Dasein in Schmutz, Trostlosigkeit und Gewalt gezwungen. Die täglichen Folgen sind schwerste Traumata und psychische Verletzungen.

Allein 5.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen umgehend in Sicherheit gebracht werden. Dazu kommen viele weitere Gruppen – Familien, Alte, alleinstehende Frauen, Kranke und Traumatisierte – die in akuter Gefahr sind.


140 deutsche Städte des Bündnisses „Städte Sicherer Hafen“ haben sich bereit erklärt, Schutzsuchende zusätzlich zu den Zuweisungen bei sich aufzunehmen.


Der Flüchtlingsrat NRW führt aus:

"In Griechenland ist die Situation für Schutzsuchende dramatisch. Tausende harren hilflos in unmenschlichen Zuständen in den Lagern auf den griechischen Inseln aus. Die Kampagne #LeaveNoOneBehind fordert angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch den Corona-Virus die sofortige Evakuierung der Menschen aus den griechischen Lagern. Die Seebrücke machte anlässlich des Kampagnenstarts am 18.03.2020 darauf aufmerksam, dass es genug „Sichere Häfen“ gebe, wo diese Menschen ein neues Zuhause finden könnten. Wer jetzt nicht handele, mache sich mitschuldig."


Weiterführende Links

  • https://ogy.de/iq6w

Antrag: Alternativen für die energie- und kostenintensive Pumpe am Hexenteich

13. November 2008

Die Fachleute der Verwaltung mögen der Politik alternative Möglichkeiten des Überschwemmungsschutzes am Hexenteich darstellen.
Diese Notwendigkeit sehen die Grünen, nachdem die elektrisch betriebene Pumpe am Hexenteich sehr reperatur- und wartungsanfällig geworden ist und die Energiekosten immer weiter ansteigen.

GAL beantragt Sitzung des Sozialausschusses

12. November 2008

Mit Erstaunen haben wir zur Kenntnis genommen, dass die für den 20.11. angesetzte Sitzung des Sozialausschusses ausfallen soll. Aus Sicht der GAL-Fraktion stehen mit Frauenhaus, Sozialticket und Zuschussantrag des Alevitischen Vereins sogar mehrere Punkte an, die noch im Jahr 2008 bzw. zügig beraten werden sollten.

Sparen - aber wo?

12. November 2008

Nachdem die Grünen auf den Gemeindeprüfbericht mit der Aussage reagierten, dass sie die Mendener Ziele und Schwerpunkte, wie Familienfreundlichkeit und die Lebensqualität in den Stadtteilen weiterhin verfolgen wollen, stellte Frau Hettling die Position der FDP heraus und fragte: „Was will die GAL?“ Darauf antworten GAL-Sprecher Peter Köhler …

Zur Empfehlung der Gemeindeprüfungsanstalt, in Menden an Schule, Jugend, Kultur und Bildung zu sparen

7. November 2008

Zur Empfehlung der Gemeindeprüfungsanstalt, in Menden an Schule, Jugend, Kultur und Bildung zu sparen, geben die Grünen ein politisches Statement ab:

Mendenblick

30. Oktober 2008

Dieser wunderschöne Einblick in das Herz Mendens mit Vincenzturm und Altem Rathaus und der ebenso schöne Rundblick vom Haarstrang, über Schwitten, Pellenberg, Oesberner Höhen, Lahrberg, Kapellenberg, Haunsberg bietet sich dem Wanderer und Spaziergänger am Waldrand über dem Gelben Morgen.

Die zukünftige Gestaltung des Bahnhofsgeländes

29. Oktober 2008

Die zukünftige Gestaltung des Bahnhofsgeländes ist für die Mendener Kommunalpolitik sicher eine herausragende, aktuell wahrscheinlich sogar die am meisten beachtete politische Entscheidung. Hierbei geht es nicht um ein kleines Wohngrundstück, sondern um ein Gelände von gut 17.000 m². Und es handelt sich auch nicht um ein Gebiet irgendwo an der …

Einladung zu einem etwas anderen Sonntagsausflug

24. Oktober 2008

Rotbackig lachen uns wieder die Äpfel im Mendener Klostergarten an und warten auf die Ernte.

Antrag Erfahrungsbericht über die Jugendarbeit im Ortsteil Am Papenbusch

7. Oktober 2008

Die Grün-Alternative Liste bittet für die kommende KJHA-Sitzung um einen Erfahrungsbericht der Jugendarbeit im Ortsteil Am Papenbusch.

Folgen der endgültigen Änderung der Bahntrasse

25. September 2008

Aus den Mendener Wäldern werden zur Zeit noch riesige Mengen Sturmholz abtransportiert. Bisher war es in unserer Region möglich, die Schiene für solche Schwerlasttransporte zu nutzen, weil es in Hemer einen Güter-Umschlagplatz gibt. Über 260 000 Tonnen Holz sind so umwelt- und klimafreundlich mit der Bahn transportiert worden. Damit soll nun ein …

Warum so gereizt, Frau Lewald?

24. September 2008

Nachdem Frau Lewald die Grüne Position zur Verwendung der 10 000 Euro für das Frauenhaus Iserlohn öffentlich als ""untauglich und unverschämt"" bezeichnete und uns den Rat gab, im Glashaus nicht mit Steinen zu werfen, antworteten wir mit zwei Artikeln